Erdbeere-rhabarber-marmelade

Erdbeer-Rhabarber Marmelade

Endlich, endlich, endlich ist wieder Erdbeer- und Rhabarber-Zeit und damit Zeit für Erdbeer-Rhabarber Marmelade 🙂 Ich liebe sowohl Erdbeeren als auch Rhabarber. Beides schmeckt ganz wunderbar und lässt sich sehr gut zu allem möglichen verarbeiten. Ich habe grade direkt Erdbeer-Wasser angesetzt und werde sicher in der nächsten Zeit auch noch das Ein oder Andere Backrezept mit Erdbeeren und/oder Rhabarber posten, ich kann nämlich besonders von der Kombination nicht genug bekommen. Heute fange ich aber mal mit meiner Lieblingsmarmelade an.

Marmelade selber zu machen ist mehr als einfach. Man muss nur ein paar grundlegende Dinge beachten und dann hat man im Handumdrehen eine unglaublich leckere Marmelade. Das gehört mal wieder zu den Dingen, die man besser nicht kaufen sollte, sondern Selbermachen, so bekommt man auch genau das, worauf man Lust hat 🙂 Ich persönlich verschenke Marmelade auch gerne, liegt wohl in der Familie, denn wann immer meine Mama oder Tante Marmelade selber machen, bekommen wir auch immer ein Gläschen ab 🙂 Erdbeer-Rhabarber Marmelade kommt immer super an. Mittlerweile bekomme ich auch öfter mal etwas Obst von meiner Tante aus ihrem Garten, um „etwas daraus zu machen“. Sie hat Johannisbeeren, Stachelbeeren, Birnen, Äpfel, Holunder, Trauben und Walnüsse. Das ist ein Paradies 😉

Zum Marmelade einkochen braucht ihr nur Obst, das ihr mögt, Zucker, Einmachgläser, einen Pürrierstab und einen Topf. Wichtig ist vor allem bei der Erstbenutzung der Gläser, dass ihr die Deckel ein paar Minuten in kochendem Wasser sterilisiert und die Gläser an sich ca 15 Minuten im Backofen bei ca 130 Grad. Dann sind die Gläser super vorbereitet.IMG_4874

Was ihr für die Erdbeer-Rhabarber Marmelade braucht:

Ingredients

  • 200g Erdbeeren (ohne Strunk)
  • 150g Rhabarber (geschält)
  • 170-200g Zucker (wer die Marmelade fester will, kann auch Gelierzucker verwenden)

Wie ihr die Erdbeer-Rhabarber Marmelade macht:

  1. Gläser sterilisieren(s.o.)
  2. Erdbeeren und Rhabarber kleinschneiden und in einen Topf geben.
  3. Zucker dazu und alles 5-10 köcheln lassen. Zwischendurch umrühren und dann pürieren. Ich mag es feiner, man kann aber auch gut noch Stücke drin lassen 🙂
  4. Die Marmelade in die sterilisierten Einmachgläser füllen und gut verschließen, auf den Kopf gedreht auf einem Küchentuch abkühlen lassen. So hält sich die Marmelade länger und durch das sterilisieren kann sich auch nicht so schnell Schimmel bilden.

Man kann die Marmelade natürlich nicht nur auf dem Brot essen, sondern man kann auch gut einen kleinen Klecks in ein Sektglas geben und dann mit Sekt auffüllen. Das finde ich super lecker und nicht zu süß:) Als Schicht auf Torten oder in Cakepops macht sich sowas auch immer sehr gut 🙂 Auch als kleiner Extra-Kick in Smoothies finde ich das manchmal richtig lecker :). Falls ihr dann immer noch Erdbeeren über habt, gebt sie einfach in eine große Flasche Wasser und lasst das Wasser über Nacht ziehen. Am nächsten Tag habt ihr super leckeres Erdbeerwasser für zu Hause oder unterwegs. Man kann auch noch gut eine Scheibe Limette oder Zitrone und etwas Minze dazugeben, dadurch wird es noch frischer und ist eine toller Alternative zu eurem Wasser.

Viel Spaß beim nachmachen,

Jana 🙂

IMG_4885

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Notify of