Heilbutt Bordelaise

Das ist der Standardsatz, den ich zu hören bekomme, wenn ich Jana vorschlage, Fisch zu machen. Da ich nicht auf Fisch verzichten möchte, muss ich also kreativ werden und immer neue Rezepte ausprobieren. Eines davon ist dieses: „Heilbutt Bordelaise“

Durch die sehr intensive Kruste wird ein wenig von dem Fischgeschmack, den manche einfach nicht mögen, abgelenkt und so können auch Fischhasser dieses Rezept ausprobieren und werden sehen, dass Fisch gut schmecken kann. Jana hat hat es jedenfalls geschmeckt, obwohl sie wirklich kein großer Fan von Fisch ist und sonst eigentlich nur Lachs oder Thunfisch isst. Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht und dauert vielleicht 30 Minuten, also nicht wirklich viel länger, als die Fertigversion im Backofen bleibt ;).

Beim ersten Mal solltet ihr ein kleines extra Stück Fisch einplanen, da ihr so, wenn ihr euch nicht sicher seid, ob die Kruste nun die richtige Konsistenz hat, ein Probestück in den Ofen schieben könnt.

IMG_3803

Das braucht ihr für das Fischfilet mit Bordelaise:

  • 2 Stücke Heilbutt à 200g (Lachs oder anderer Fisch geht auch. Schaut einfach, was im Angebot ist und fragt den Fischhändler)
  • 3 EL Tomatenmark
  • Rosmarin
  • Thymian
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 130g Butter
  • 100g Semmelbrösel
  • Öl
  • Salz/Pfeffer

IMG_3789

 

1.  Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Die Kräuter und den Knoblauch hacken, mit Tomatenmark und Butter vermengen und anschließend die Semmelbrösel dazugeben. Es muss eine griffige Konsistenz ergeben, die nicht zu buttrig sein darf, da sonst keine Kruste entstehen kann. Falls ihr euch unsicher seid, wäre es jetzt Zeit für ein Probestück ;).

2. Den Fisch in eine Auflaufform mit etwas Öl geben und großzügig mit der Brössel/Buttermischung überziehen. Den Fisch nun bei 200 Grad Umluft für 10-15 Minuten ziehen lassen und anschließend noch 2 Minuten mit der Grillfunktion knusprig werden lassen.

IMG_3805

 

Dazu passt : Ein frischer Salat, Ratatouille oder Rahmspitzkohl

Viel Spaß beim nachkochen,

Lars 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Be the First to Comment!

avatar
  Subscribe  
Notify of