tasty tom rezept

Unsere Hollandreise und ein Rezept für Tomaten-Quiches

Anfang März sind wir mit ein paar anderen Bloggern nach Holland gefahren und haben dort so einiges gelernt. Organisiert hat das Ganze die Agentur Seidl und wir wollen euch dieses tolle Erlebnis nicht vorenthalten.

Donnerstag morgen um 9:30 sollte es also von Duisburg HBF aus losgehen. Wir sind also mit Minimal-Gepäck (Ein Rucksack für beide und meine Handtasche 😀 ) in Gelsenkirchen um kurz nach 8 gestartet und haben uns schon richtig gefreut. Andere Blogger kennenzulernen ist immer schön und bereits der 1. Punkt auf unserer Liste hat mich umgehauen vor Vorfreude. Aber dazu gleich mehr.

Mit uns gefahren sind Monika von Mo’Beads, Steffi von Kochtrotz, Leonie von Minimenschlein und Sylvi von Sylvies Lifestyle. Lars war mal wieder als einziger Kerl dabei, aber das ist er ja schon längst gewöhnt 😀 da machste nix. Jedenfalls sind wir dann mit Dani und Nina von Seidl in einem extra für uns gemieteten Bus losgefahren, um Ton Janssen von Tasty Tom Tomaten zu treffen. Da ich Tomaten über alles Liebe, hab ich mich darauf ganz besonders gefreut. Also wenn sie lecker und nicht so wässrig sind. Ton hat uns eine Menge über Tomaten verraten und natürlich teilen wir hier gerne unser Wissen mit euch. Ich hoffe, es wird nicht zu Uni-Mäßig, aber es interessiert mich so sehr, dass ich total fasziniert war.

Man muss wissen, dass Ton für Tomaten lebt. Wie viele Gedanken er sich um die Aufzucht macht kann ich euch an einem Beispiel aufzeigen: Er hat versucht, Musik einzusetzen, damit die Pflanzen besser wachsen. Hat zwar nicht geklappt, aber die Liebe zu den Pflanzen, die dahinter steckt, ist einmalig. Er hat uns wirklich alles erzählt, vom ersten Keimling bis hin zu den fertigen Tomaten. Er züchtet seine Tomaten in Gewächshäusern, denn manche Arten brauchen mehr Licht und manche weniger, was in Gewächshäusern am Einfachsten zu regulieren ist. Das geht im Freien schlecht und so hat er auch die Kontrolle über Schädlinge, die übrigens immer nur mit Nützlingen bekämpft werden. Ich gehe hier mal nicht ins detail, das wäre too much.

Zum Bestäuben benutzt Ton Hummeln. Warum? Na ganz einfach, die sind fleißiger als Bienen 😀 Bienen suchen Nektar, Hummeln reicht der Blütenstaub. Da Tomatenpflanzen keinen Nektar produzieren, wären Bienen sinnlos. Der Dünger wird in den Einrichtungen produziert, zum Heizen wird Erdwärme benutzt und im Sommer verkaufen sie den übrigen Strom, weil sie da nur das CO2 brauchen, dass sie selbst erzeugen. Auch das Wasser, was zum Gießen genutzt wird, wird recycelt. So viel dann zum Thema Nachhaltigkeit. Wir sind total begeistert von dem Konzept. Nach der Führung durch die Gewächshäuser haben wir dann noch Sandwiches und Tomatensuppe bekommen, alles super lecker. Warum die Holländer allerdings Milch zum Essen trinken, aber nur Milchpulver für den Kaffee benutzen, ist mir ein großes Rätsel.

Wir haben auch noch eine Reihe Tomaten verkostet und mit einem Refraktometer die Süße der Tomaten bestimmt. Lars und ich kannten Tasty Tom Tomaten schon von unserem Wochenmarkt und wussten ja bereits, dass die sehr lecker sind. Das Refraktometer hat es dann noch mal bewiesen. Zusätzlich hat Ton uns noch einige nützliche Tipps gegeben. Der Strunk z.B. ist völlig ungefährlich, solange man keine Riesen-Menge zu sich nimmt. Selbst in großen Tomaten kann man den unbedenklich mitessen. Außerdem sollte man Tomaten besser an Rispen kaufen und von oben nach unten essen, denn die oberste Tomate ist die, die am längsten reif und somit am leckersten ist. Jede darunter liegende braucht je einen Tag länger als die davor, um den gleichen Brix-Wert zu erhalten. Die untersten brauchen also im Ideal-Fall 8 Tage länger als die Erste. Im Kühlschrank sollte man die Tomaten leider nicht lagern, (ich esse und trinke alles am liebsten aus dem Kühlschrank) aber das ist nicht so gut für die Tomaten. Ich fühle mich jetzt auf jeden Fall wie ein Tomaten-Expertin. Kaufen könnt ihr Tasty Tom Tomaten übrigens auf den Wochenmärkten und im Aldi Nord- yeah, endlich mal was bei uns 😉

Wir haben natürlich auch noch ein kleines Rezept für euch, dass wir für die Taste is Gold Challenge für Geschmackvolle Tasty Tom Gold Tomaten einreichen 😉

Was ihr für 2 Tomaten-Quiches braucht:

  • 1 Päckchen Blätterteig
  • 1 Becher Schmand
  • 2 Eier
  • 4 Tasty Tom Gold Tomaten
  • etwas Basilikum
  • Salz, Pfeffer
  • Ziegenkäse

Wie ihr die Tomaten-Quiches zubereitet:

  1. Die Förmchen mit dem Blätterteig auslegen, Eier, Schmand, Salz, Pfeffer und gehackten Basilikum mischen und in die Förmchen geben.
  2. Quiches 15 Minuten bei 180°C im Ofen garen, die Tomaten und den Ziegenkäse in Scheiben schneiden.
  3. Quiches mit Tomaten und Käse belegen, ein paar Minuten in den Ofen und fertig 😉

Die Tomaten werden nicht auf Erde angebaut, sondern auf Steinwolle und die kommt von Grodan einer Unterfirma von Rockwool. Das ist eine tolle Alternative zu Erde, vor allem, wenn man bedenkt, dass man so auch besser in der Wohnung etwas anbauen kann. Vertical oder urban gardening sind ja jetzt wirklich beliebt und genau dafür eignet sich Steinlwolle besonders gut. Kennt hr diese Mini-Gewächshäuser von Ikea? Dafür wird auch die Steinwolle von Grodan verwendet. Für uns eine super Alternative und wer weiß, vielleicht probieren wir uns auch noch mal daran 🙂

Nachdem wir bei Grodan fertig waren, ging es erstmal ins Hotel Sandton. Wer uns bei Insta folgt, hat vielleicht die Stories zu unserem Zimmer gesehen, es war wirklich einmalig schön. Wir hatten nur eine Stunde Pause, die wir direkt genutzt haben. Lars hat den Sportbereich ausprobiert und ich war einfach mal ne Runde baden. Zum Einen, weil ich kein Bock auf Haare waschen und den ganzen Kram, der dazugehört, hatte und zum Anderen weil das Bad einfach mega war.

Danach ging es dann noch einmal los zu Jac Nijskens auf den historische groentenhof, wo wir mit vergessenem Gemüse gekocht haben. Dazu kommt aber so in Richtung Sommer noch mal ein gesonderter Beitrag, wenn wir Jac noch einmal besucht haben 😉

So, das war Teil 1 unserer Reise, der zweite folgt demnächst und wird ein wenig süßer, so viel verraten wir an dieser Stelle schon 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Be the First to Comment!

Notify of
avatar
wpDiscuz