Lammschulter

Sonntagsessen: Leckere Lammschulter

[:de]Unser Urlaub steht vor der Tür und wir freuen uns schon riesig. Es geht erst für 4 Tage Richtung Cuxhaven und danach 3 Tage nach Hamburg. Die ersten Tage werden ein Familienurlaub mit Janas Familie. Janas Mutter war so nett und hat uns eingeladen, mit dabei sind aber auch noch Tante, Onkel, Patenkind, Stiefpapa und Stiefschwester. Ich war noch nie in Cuxhaven, aber bin mir sicher, dass man da Spaß haben kann. Wahrscheinlich werden wir den ganzen Tag lachen, essen, Sachen unternehmen, Spiele spielen und noch mehr essen. Am Freitag gehts dann nach Hamburg, da wir am Samstag zum zweiten Mal am Urbanathlon teilnehmen. Wir freuen uns schon riesig drauf, weil es einfach eine super schöne Strecke am Hamburger Hafen ist. Falls ihr in Hamburg wohnt, könnt ihr uns ja gerne anfeuern kommen 😉

Am Freitag gehen wir aber noch im Off-Club essen. Über den Laden haben wir schon einen kleinen Bericht geschrieben und da es so gut war, können wir uns das natürlich nicht entgehen lassen, da wir nicht allzuoft im Hamburg sind.
Trotzdem werden wir versuchen, auch im Urlaub mal was von uns hören zu lassen 🙂 Vielleicht gibt es ja ein Fischgericht 😛

Nun aber erstmal zum heutigen Essen: Lamm. Jana behauptet immer, dass sie kein Lamm mag, wenn es dann aber doch einmal Lamm gibt, ist sie doch jedes Mal begeistert. Die Zubereitung dauert zwar ein wenig, aber es lohnt sich absolut, das kann ich versprechen.

bild 1Was ihr für Lammschulter mit Biersoße und Gemüsepüree braucht:

Ingredients

  • 1.5 Kg Lammschulter
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 1 Bund Rosmarin
  • 400 ml Lammfond
  • 1 Flasche Bier
  • 1 Zwiebel
  • etwas Muskat
  • 1 Teil Kartoffeln
  • 1 Teil Möhren
  • 1 Teil Erbsen
  • Etwas Mehl
  • Salz Pfeffer
  • Thymian
  • 1 TL Marmelade
  • Etwas Milch
  • Etwas Butter

Bild 3Wie ihr die Lammschulter zubereitet:

1. Ofen auf 250 Grad vorheizen. Auflaufform mit der Hälfte des Rosmarins sowie 4 Zehen Knoblauch auslegen und die Lammschulter drauflegen. Die Haut vom Lamm leicht einschneiden und den restlichen Rosmarin mit Knoblauch, Salz und Pfeffer daraufgeben. Alles einmal schön einsmassieren und mit Allufolie gut abdecken. Schiebt das Fleisch in den Ofen und stellt diesen auf 150 Grad. Das Fleisch braucht jetzt etwa 4 Stunden und fällt dann ganz locker vom Knochen.

2. Nach 3 1/2 Stunden könnt ihr das Fleisch mit dem Bier und dem Fond überschütten. Die Kartoffeln könnt ihr nun schälen und die Möhren abwaschen und kleiner als die Kartoffeln schneiden. Schälen braucht ihr die nicht, wenn ihr sie gewaschen habt. Alles im Wasser weich kochen und kurz vorher noch die Erbsen dazuschütten.

3. Nach den 4 Stunden könnt ihr das Fleisch aus dem Ofen holen und die Soße zubereiten. Dafür schüttet ihr die Flüssigkeit in einen Topf, gebt Salz, Thymian und Marmelade dazu und lasst die Soße einkochen. Sollte die Soße nicht dick genug sein, verrührt ihr einen Tl Mehl mit etwas Wasser und schüttet es unter ständigem Rühren zur Soße. Lasst sie nochmal aufkochen und fertig. Sollte es zu wenig sein, könnt ihr auch einfach etwas Fond, Bier oder Wasser dazugeben.

4. Jetzt müsst ihr nur das Gemüse mit einem Stück Butter, etwas Milch, Salz und Muskat stampfen.
Fertig 🙂

Bild 2

Ich hoffe, ihr probiert es mal aus, denn sowas geniales sollte keinem vorenthalten bleiben :)[:en]Our holiday is just about to start and we are so happy. First, we’ll be in Cuxhaven for 4 days and afterwards we will continue to Hamburg for another 3 days. In Cuxhaven we’ll have a family-vacation with Janas family. Her mother invited us but her aunt, uncle, godchild, stepfather and stepsister were there as well. We have never been to Cuxhaven before, but we’re sure we would have a lot of fun there. We’ll probably laugh all day, eat, play games and eat even more. That’s usually the way our holidays look like. Friday, we’ll head off to Hamburg, since Saturday is the Urbanathlon and we’ll participate a second time. We are so looking forward to it, it is a 12 km obstacle race through Hamburg and around the port. So if you life in Hamburg, why don’t you come and watch it?

Friday, we’ll have dinner at the Off-club /Madame X. We already wrote something about this location and since it was so great, we had to go there, since we are not that often in Hamburg. But we’ll try to let hear something.
Now we get to our sunday dinner: lamb, Jana always claims not to like lamb, but when I cook some, she always loves it. Crazy girls 😉 It takes quite some time but I promise, it is soon good.

bild 1What you need for shoulder of lamb with beer sauce and veggie puree:

  • 1.5 Kg shoulder of lamb
  • 1 head of garlic
  • 1 bunch of rosemary
  • 400 ml lamb fond
  • 1 bottle of beer
  • 1 onion
  • some nutmeg
  • 1 part potatoes
  • 1 part carrots
  • 1 part peas
  • some flour
  • salt, pepper
  • Thyme
  • 1 tsp jam
  • some milk
  • some butter

Bild 3How to prepare the shoulder of lamb:

  1. Pre-heat the oven to 250°C (480°F). Display the ovenproof dish with half of the rosemary as well as 4 cloves of garlic and place the shoulder on top. Cut in the skin and add the rest of rosemary and garlic and season it with salt and pepper. Rub it in and cover it with aluminium foil. Set the oven down to 150°C (300°F). The shoulder needs about 4 hours but will be soft as hell 🙂
  2. After 3 1/2 hours pour the beer and fond over the shoulder (of lamb, not your own 😀 ). Peel the potatoes and wash the carrots. Now cut them both in pieces. Cook it a while and then just before they are ready, add the peas.
  3. When the time is up, take the meat out of the oven and prepare the sauce. Pour the liquid into a pot and add salt, thyme and some jam. Now just let it cook and if you think it is not thick enough, mix one tsp flour with water and add it to the pot. Don’t forget to stir.
  4. Now just puree the veggies with butter, milk, salt and nutmeg. Done 🙂

Bild 2

I really hope, you try it because something so tasty shouldn’t stay just with us ;)[:]

Hinterlasse einen Kommentar

Be the First to Comment!

Notify of
avatar
wpDiscuz