Sauerkraut mit Kassler und Kartoffelpüree

Ich glaube, es gibt kaum ein urdeutscheres Gericht als Sauerkraut mit Kassler und Kartoffelpürre. Nicht umsonst nennt Brad Pitt die Deutschen im Film Inglourious Basterds „Krauts“. Es gibt Aufzeichnungen, die beweisen, dass es Sauerkraut schon seit 1270 gibt, unglaublich oder? Ich wunder mich immer wieder darüber, wie Menschen auf bestimmte Ideen, wie z.B Kraut durch Milchsäuregärung haltar zu machen, kommen. Wahrscheinlich ist es aus der Not herraus passiert, denn zu der Zeit waren Kühlschränke sicher nicht so weit verbreitet, aber aus der Not heraus passieren ja die tollsten Dinge wie z.B die Pizza, Nutella oder der tragbare Ladeakku fürs Handy ;). Habt ihr schonmal was aus der Not heraus erfunden? Ich höchstens Ausreden, wenn ich nicht in die Schule wollte, weil mal wieder eine Klausur anstand, aber das kennen wir alle, oder? Heute gibt es jedenfalls keine Ausreden, heute wird gekocht. 

Sauerkraut mit Kartoffelpüree und Kassler Was ihr für Sauerkraut mit Kassler und Kartoffelpüree braucht :

Ingredients

  • 600g Sauerkraut
  • 4 große Kartoffeln
  • 400g Kasslernackenbraten mit Knochen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Wacholderbeeren
  • Butter
  • Milch
  • 1 Zwiebel
  • Muskat
  • Salz

Zubereitung:

  1. Schneidet die Zwiebel in feine Würfel und schwitzt sie im Topf bei mittlerer Hitze an. Falls ihr Sauerkraut nich so sauer mögt, spült die eine Hälfte mit Wasser ab bevor ihr das Sauerkraut in den Topf gebt. Ich mach das nicht, aber ich mag es auch sauer. Schwitzt das Sauerkraut 5 Minuten an und gebt anschließend das Kasslerstück, das Lorbeerblatt, die Wacholderbeeren und etwa 200 ml Wasser dazu. Bedeckt das Kassler mit Sauerkraut und lasst das Essen mit einem Deckel für 90 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen. Schaut zwischendurch ob genug Flüssigkeit im Topf ist, eventuell müsst ihr etwas Wasser nachkippen.
  2. Nach etwa 60 Minuten könnt ihr mit dem Kartoffelpüree anfangen. Schält die Kartoffeln und gebt sie kleingeschnitten in einen Topf mit gesalzenem Wasser. Kocht die Kartoffeln bis sie weich sind und schüttet sie anschließend ab. Gebt einen großen Schuss Milch und ein großes Stück Butter, etwas Muskat und Salz und den Topf. Stampft alles gut durch bis ihr ein cremiges Püree habt. Sollte es noch zu fest sein, gebt noch etwas Butter dazu.
  3. Jetzt müsst ihr nur noch das saftige Stück Kassler schneiden und alles auf den Teller bringen.

Ich wünsche euch einen guten Appetit und hoffe euch schmeckt es genauso gut wie uns,

LarsSauerkraut mit Kassler und Kartoffelpüree

Hinterlasse einen Kommentar

Be the First to Comment!

avatar
  Subscribe  
Notify of