schnelles Baguette

Schnelles Baguette – Fertig in 90 Minuten

Ich (Lars) sitze hier und warte hyper ungeduldig auf mein Baguetteblech. Um mich ein wenig abzulenken, schreibe ich jetzt einfach schon mal den Beitrag über mein schnelles Baguette, in der Hoffnung, dass das Rezept so klappt, wie ich es mir vorstelle. Bin halt Optimist, das Glas ist immer halb voll und so.schnelles Baguette

Mein Ziel ist es, dass das Baguette in 90 Minuten fertig ist, weil ja nur die wenigsten (ich eingeschlossen) Lust darauf haben, lange auf das selbstgemachte Brot zu warten oder gar 1-2 Tage vorher zu planen. Außerdem sollte es eine knackige Kruste und ein lockeres inneres haben. Sollte ihr diesen Beitrag also irgendwann lesen, hat es geklappt und ihr könnt das Baguette ruhigen Gewissens nachbacken.  (Hört sich an wie diese Abschiedsvideos „Wenn ihr das seht, ist alles zu spät :D)
Außerdem werde ich eine Version mit getrockneten Tomaten und Chili ausprobieren. Die gibt es jedes Jahr zur Grillsaison bei den Bäckerketten und die schmecken immer ganz gut. Dürfte ja nicht so schwer nachzumachen sein, oder? Da ich Brot liebe und teilweise einfach nur Brot mit Salzbutter essen könnte, freue ich mich ganz besonders auf das Rezept und drücke mir selber die Daumen ;). Liebt ihr Brot auch so sehr?schnelles baguette
Update: Es hat geklappt und schmeckt wunderbar. Heizt schon mal die Öfen vor, jetzt gehts ab. Solltet ihr die Baguette vorbereiten wollen, könnt ihr sie fertig backen und kurz vor dem servieren nochmal etwas befeuchten und kurz in den heißen Ofen schieben. So werden sie wieder wunderbar knusprig. Nun müssen wir uns wohl immer entscheiden, ob wir unsere Joghurtbrötchen zubereiten oder doch lieber unser Baguette.
Das Baguetteblech ist natürlich kein muss aber es verhindert, dass die Baguettes zu breit werden.

Das braucht ihr für euer schnelles Baguette:

  • 370g 550er Mehl
  • 1/2 Packung Trockenhefe
  • Salz
  • etwa 300ml Wasser
  • Prise Zucker

Zusätzlich für die Spezialversion

  • 3-4 getrocknete Tomaten
  • 3-4 Pfefferonen ( Das sind so grüne Chili, die gibt es z.B bei Rewe)

So bereitet ihr euer schnelles Baguette zu:

  1. Backofen auf 50 Grad vorheizen. Hefe mit einer Prise Zucker und 3EL Wasser, von den 300ml, in einem Glass verrühren und 5 Min ziehen lassen. In der Zeit das Mehl und ordentlich Salz (eventuell Pfefferonen und getrocknete Tomaten) in eine Schüssel geben und das Hefegemisch sowie das Wasser hinzugeben. Den recht klebrigen Teig stellt ihr nun für 40 Minuten abgedeckt in den Ofen. Lasst die Tür ruhig für 30 Sekunden geöffnet und stellt den Ofen aus.
  2. Bemehlt eine Arbeitsfläche und eure Hände großzügig mit Mehl und kippt den Teig vorsichtig auf das Mehl. Bestreut den Teig nun nochmals mit ordentlich Mehl und unterteilt ihn in 2 Baguettes. Bitte nicht durchkneten, wir wollen die ganze Luft im Teig behalten. Nun formt ihr 2 Baguettes, legt sie anschließend umabgedeckt für 20 Min in das Baguetteblech und schneidet sie ein. Bemehlt die Baguette nochmal etwas von oben, damit sie nach dem backen noch schöner aussehen.
  3. Heitzt den Backofen auf 240 Grad Umluft vor und schiebt die sie nach den 20 Min für etwa 20 Minuten hinein. Für die Kruste sprüht ihr am besten etwas Wasser in den Ofen. Nach etwa 10 Minuten solltet ihr die Tür einmal öffnen, um den restlichen Wasserdampf entweichen zu lassen. Nach dem backen am besten auf einem Gitter auskühlen lassen.


Das Video, dient nur zur Hilfe bei formen. Die Konsistenz kann abweichen, da ich nicht weich, welches Rezept dort verwendet wurde.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Be the First to Comment!

Notify of
avatar
wpDiscuz