Schwarzwälderkirschtorte

Schwarzwälder-Kirsch-Torte und Cakepops

Jedes Jahr am 12. Mai gibt es bei uns Schwarzwälder-Kirsch-Torte, weil man den Lars nur damit glücklich machen kann:). Normalerweise probiert Lars gerne Neues aus und steht nicht so sehr auf die unkreativität des immer Gleichen. Aber am Geburtstag muss es immer eine Schwarzwälder-Kirsch-Torte sein, sonst wäre es ein schlechter Geburtstag. Also ist es wirklich eine kleine Tradition. Als wir noch nicht zusammen waren, haben diesen Job entweder Lars Mama oder Schwester übernommen, mittlerweile ist diese Aufgabe an mich übergegangen und eigentlich mag ich es auch gerne 🙂 es ist nicht schwer, aber irgendwie ist sie immer lecker.

Ich habe dieses Mal als Variante noch Cakepops dabei, die Idee hatte ich schon länger, aber es ist ja am Einfachsten, wenn man sowas ausprobiert, wenn man eh ne Torte macht 😀 Ich habe insgesamt die 3-Fache Menge Tortenboden aus unserem Rezept (hier) genommen, und daraus eine 4-Stöckige Torte und einige Cakepops gemacht. Dazu muss ich sagen, dass sie aufgrund einer Kirsche in der Mitte doch etwas größer werden als normal, schmeckt aber seeeeeeeehr lecker 🙂 Die Torte ist zum Einen auf Grund schwangerer und zum Anderen sehr junger Geburtstagsgäste ohne Alkohol, die Cakepops sind aber durchaus angeschwipst 😛

Ich habe ganz einfach die Reste, die von der Torte übrig waren, genommen und daraus Cakepops gemacht. Wenn ich also 7 Sahne benutzt habe, habe ich den Rest mit dem übrig gebliebenen Boden gemischt. Es kam perfekt aus, aber so eine kleine Sahne lässt sich ja notfalls noch einmal schnell nachschlagen. Manche mögen ja eh lieber Sahne, bei mir ist die Sahne auf den Torten nicht ganz die Hauptzutat. Es heißt ja schließlich Schwarzwälder-Kirsch-Torte und nicht Schwarzwälder-Sahne-Torte 😀IMG_4553

Das braucht ihr für die ultimative Schwarzwälder-Kirsch-Torte: 

Ingredients

  • Teig für 4 Tortenböden (mit Backkakao)
  • 7 Sahne (je 200ml)
  • 7 p Vanillezucker
  • 1 Glas Kirschen
  • 1 Rumaroma oder ein bissen Rum 🙂
  • Schokoraspeln als Deko
  • für die Cakepops noch ein wenig Kirschwasser.
  • ca 200g Schokolade (Vollmilch oder dunkle)

Zubereitung Schwarzwälder-Kirsch-Torte

  1. Alle Zutaten für den Teig vermengen und wenn ihr damit fertig seid, könnt ihr entweder den ganzen Teig in einer Form backen oder sie in 2 getrennten Formen backen. Ich habe mich für weiteres entscheiden, weil es so schneller geht und ich auch sicherer ein kann, dass nicht alles ganz trocken wird. Kirschen mit dem Rumaroma oder Rum mischen und ziehen lassen.
  2. Je eine Sahne mit einem Vanillezucker (Tip von Lars Mama) aufschlagen und beiseite stellen.
  3. Wenn die Tortenböden ausgekühlt sich, einmal durchschneiden oder eben so oft, ihr mögt oder könnt.
  4. Nun nehmt ihr immer einen Boden, streicht darauf eine Schicht Sahne und verteilt einige Kirschen. Das wiederholt ihr nun Schicht für Schicht. Ich habe wie gesagt 4 Schichten gemacht und den Rest für die Cakepops genommen. Am Ende noch Sahne um die ganze Torte verteilen und kleine Sahnehäubchen machen.
  5. Zum finish nur noch eine Kirsche auf die Sahnehäubchen setzen und die Raspeln überall verteilen. Um die Raspeln zu verteilen, habe ich noch keine vernünftige Methode gefunden, also werfe ich sie immer gegen die Torte und fege danach die Küche 😀

Ich lasse die Torte gerne über Nacht im Kühlschrank, dann kann alles gut durchziehen 🙂

Zubereitung Cakepops:

Directions

  1. Den übrig gebliebenen Tortenboden zerbröseln und mit etwas Kirschwasser und der übriggebliebene Sahne mischen (ich hatte ca 1 Tortenboden übrig und 1 Sahne ca)
  2. Die in Rum eingelegten Kirschen abtropfen lassen und einige schöne Exemplare raussuchen,
  3. Je eine Kirsche mit Teig umwickeln und das Ganze für 30 Minuten ab ins Gefrierfach. Ich habe die Bällchen diesmal auf ein Brett gelegt ,so hatte man hinterher etwas Fläche um ggf noch Sahne drauf zu machen. (war aber doch schon sehr mächtig:-p ) .
  4. Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und die Stäbchen erst in die Schokolade dann in die Cakepops stecken und noch einmal ins Eisfach.
  5. Dann die Cakepops mit Schokolade überziehen und in den Kühlschrank. Nun muss man sie nur noch genießen, oder mit Sahne verzieren 🙂 Ihr könnt auch gut ein Sahnehäubchen machen und darauf noch eine halbe oder viertel Kirsche draufsetzen:)


IMG_4576

Ich hoffe, ihr probiert es auch einmal aus und freut euch so, wie der Lars es immer tut 🙂

Eure Jana

 

 

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
tellerabgelecktLars Mama Recent comment authors
  Subscribe  
newest oldest most voted
Notify of
Lars Mama
Guest
Lars Mama

Lars Mama nimmt 2 Gläser Kirschen und tut noch Sahnesteif in die Sahne 😉
Aber kein Problem… um auf die Kirschenration zu kommen hab ich halt 2 Stücke gegessen 😉