Swirl Buns

Swirl Buns mit Blaubeeren

Heute haben wir Swirl Buns für euch. Wir kennen nur den englisch Begriff und leider fällt uns keine passende Übersetzung ein, aber wir erklären es kurz. Es sind kleine Hefestränge, die verdreht und verknotet werden. Seht ihr, auf deutsch ist es viel zu kompliziert :D. Swirl buns 1

Kennt ihr euch mit schwedischem Essen aus? Wir kennen uns 0 damit aus, denken eventuell an Fisch und wissen, dass das Ikea Essen nicht unbedingt authentisch ist. In letzter Zeit habe ich (Lars) aber, immer wieder diese super lecker aussehenden Backwaren aus Schweden gesehen und war überrascht, was für leckere Sachen die so zaubern. Kurz recherchiert und festgestellt, dass es gar nicht so schwer ist und deshlab wird es jetzt öfter schwedisches Gebäck geben. Wir teilen uns die Arbeit meist auf und ich mache den Teig und die Füllung und alles was dann weiter geschieht, ist Janas Aufgabe. Da kommt der Grobmotoriker in mir durch 🙂

Schweden ist mittlerweile eines unserer Traum-Reiseziele für die nächsten Jahre. Alleine oder mit unseren besten Freunden in eine schöne kleine Hütte im Nichts, die Natur bewundern und hoffen, von keinem Serienmörder überfallen zu werden. Die anderen glauben mir (Jana aka Horacio) das nicht, aber ich habe genug CSI Miami und Criminal Minds gesehen, um zu wissen, dass sich Serienkiller besonders gerne abgelegene Hütten als Ziel nehmen 😉


Den Anfang machen unsere Swirl Buns, die mit Blaubeeren gefüllt sind, ziemlich schick aussehen, super leicht sind und ziemlich an Mürbchen erinnern. Wir haben nur einen Versuch gebraucht, was beweist, wie easy peasy die Dinger sind. Wir verlinken mal wieder ein Video, damit ihr seht, wie die Swirl Buns geformt werden (Ab Minute 2:20 könnt ihr es sehen. Wir haben aber viel größere Buns gemacht. Das Video soll nur verdeutlichen, wie geformt wird). Natürlich sieht es wieder viel komplizierter aus als es ist und nach 2 Probebuns werdet ihr den Dreh raus haben.Swirl Buns

Was ihr für 6 Swirl Buns mit Blaubeeren braucht:

  • 200ml Milch+2 EL
  • 55g Butter
  • 1 Pck Trockenhefe
  • 60g Zucker
  • 385g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2-3 Kapseln Cardamom
  • 1 Eigelb

Für die Füllung

  • 1 Packung gefrorene Blaubeeren
  • 1-2 EL Zucker

So bereitet ihr die Swirl Buns zu:

  1. Butter und Milch in einen Topf geben. Erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist, auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und Hefe dazugeben. Die restlichen trockenen Zutaten abwiegen und in einer Schüssel vermengen. Anschließend die Milch-Butter-Hefemischung dazugeben und 5-7 Minuten zu einem elastischen Teig verkneten.
  2. 45 Minuten bei guter Wärme(Bettdecke) ziehen lassen. In der Zeit die Blaubeeren mit Zucker nach Bedarf aufkochen und etwas andicken lassen. Anschließend den Teig noch mal durchkneten und quadratisch auf etwa 1-2cm Dicke ausrollen. Auf die eine Hälfte die Blaubeeren verteilen und die andere Hälfte dadrüber klappen. Jetzt mit einem Pizzaroller oder einem Messer 6 lange dünne Stränge schneiden. Nehmt euch einen Strang, dreht in an einem Ende in die eine Richtung und am anderen Ende in die andere Richtung. (Ab Minute 2:20 könnt ihr es sehen. Wir haben aber viel größere Buns gemacht. Das Video soll nur verdeutlichen, wie geformt wird) Er sollte jetzt verdreht sein. Wickelt euch dein Teig nun um ein oder zwei Finger und steckt das letzte Stück Teig in das Loch, in dem der Finger steckt.
  3. Lasst die 6 Buns für etwa 20 Minuten, mit einem Tuch bedeckt gehen. Stellt den Backofen auf 180°C Umluft, trennt ein Ei und vermischt das Eigelb mit 2 EL Milch. Streicht die Swirl Buns damit ein und backt sie für etwa 20 Minuten.

Hinterlasse einen Kommentar

Be the First to Comment!

Notify of
avatar
wpDiscuz