Weihnachtspizza

Weihnachtspizza als perfekte Resteverwertung

Heute haben wir eine leckere Weihnachtspizza für euch, die perfekte Art um die Reste vom Weihnachtsessen zu verwerten.
Wer kennt es nicht, alle Gäste sind gegangen und von Allem ist noch was übergeblieben, weil man natürlich wieder zu viel eingekauft hat. Bevor man es nun wegwirft, hatten wir die Idee, eine Weihnachtspizza zu machen.
Da es bei vielen in Deutschland Fleisch, Klöße und Rothkohl gibt, haben wir diese Kombination auch einfach mal als Beispiel für unsere Pizza genommen. Natürlich könnt ihr aber auch alle anderen Reste verwerten und so vor der Mülltonne retten. Weil die Weihnachtsfeiertage ja meist schon stressig genug sind, haben wir wieder den 35-Minuten-Pizzateig im Gepäck. So müsst ihr nicht Stunden warten und habt in knapp einer halben Stunden eine leckere Pizza auf dem Tisch.Weihnachtspizza

Jetzt hör ich aber mal auf zu labern, wünsche euch schöne Feiertage und hoffe, ihr probiert mal unsere Version der Resteverwertung aus.

Das braucht ihr für die Weihnachtspizza:

  • 300g Mehl für 2 Pizzen
  • etwa 200ml lauwarmes Wasser
  • 20g frische Hefe
  • 1 Schuss Olivenöl
  • Salz
  • Reste vom Weihnachtsessen

Directions

  1. Stellt den Backofen auf 50°C Umluft. Gebt Mehl, Salz, kleingeriebene Hefe, Olivenöl und 3/4 des Wassers in eine Schüssel und verrührt alles. Sollte noch Wasser fehlen, kippt etwas nach. Anschließend knetet ihr alles 2 Minuten mit der Hand durch, bis ihr einen geschmeidigen Teig habt. Stellt den Teig nun für 15 Minuten mit einem Tuch bedeckt in den Backofen und stellt den Ofen aus.
  2. Währenddessen könnt ihr in Ruhe alles andere vorbereiten. Püriert die Tomaten mit etwas Salz, Zucker und Pfeffer und stellt sie zur Seite. Schneidet eventuell die Klöße und das Fleisch in Scheiben.
  3. Holt den Teig nach den 15 Minuten raus und lasst ihn weitere 10 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort stehen. Stellt den Backofen (Eventuell mit Pizzastein) auf 250°C.
  4. Anschließend rollt ihr den Teig aus, gebt Tomatensoße und Mozzarella drauf und schiebt sie für 3-4 Minuten in den Ofen. Dann noch die Klöße, das Fleisch und den Rotkohl dazu und nochmal für 2 Minuten in den Ofen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Be the First to Comment!

avatar
  Subscribe  
Notify of