white pizza rezept

White Pizza mit angerösteten Zwiebeln und Schinken

Kennt ihr white pizza oder habt ihr mit vielen Fragezeichen über dem Kopf auf den Beitrag geklickt?
Wir haben white Pizza das erste mal bei unserem Besuch im 485 Grad  gehört, haben ihr aber keine große Beachtung geschenkt und sind bei der gewohnten Tomatensoße geblieben. Vor ungefähr 1 Woche, also locker 2 Jahre nachdem wir das erste Mal davon gehört haben, hatte ich Lust, die Pizza mal selbst zu machen. Kurz im Internet informiert und erfahren, dass das weiße Zeug auf der Pizza meist eine Mischung aus Ricotta, Parmesan und Oilvenöl ist. Na gut, das hört sich schon mal sehr gut an und ist ein weiterer Pluspunkt für die Pizza, oder?white pizza
Da ich auch n bisschen Belag wollte und voll auf Zwiebeln stehe, habe ich mir ein paar Röstzwiebeln dazu gemacht und noch Schinken, sowie Chiliöl draufgeben. Das Leben könnte schlimmer sein, sag ich euch. Wisst ihr aber, was das Beste daran war? Jana war nicht zu Hause und ich konnte alles alleine futtern 😂
Zumindest beim ersten Mal, beim zweiten Mal hab ich ihr dann auch Eine gemacht bzw. zwei Kleine, wie ihr auf den Fotos sehen könnt.white pizza repeat
Wir haben diesmal auf den klassischen Pizzateig zurückgegriffen und nicht die 35 Minuten Version verwendet. Wir hatten eh den ganzen Tag Zeit und haben den Teig dann ganz in Ruhe gehen lassen. Nochmal durchgeknetet und nochmal gehen lassen. Natürlich könnt ihr auch den 35 Minuten Teig nehmen und den Belag von der White Pizza. Das Rezept findet ihr hier.

Was ihr für 2 White Pizza mit Zwiebeln und Schinken braucht:

Teig

  • 350-400g Mehl
  • 1/2 Pck Trockenhefe
  • Salz
  • 1 El Olivenöl
  • Wasser

Belag

  • 1 Ricotta
  • 1 Stück Parmesan
  • 4 Scheiben Schinken
  • 2 El Olivenöl
  • 4 Zwiebeln
  • 1 1/2 Butter
  • 1 TL Mehl

Wie ihr die White Pizza mit Schinken und Zwiebeln zubereitet:

  1. Die trockenen Zutaten für den Pizzateig in eine Schüssel geben und vermengen. Anschließend etwas Wasser und das Olivenöl hinzugeben und 5 Minuten durchkneteten oder durchkneten lassen. Falls der Teig noch zu trocken ist, etwas Wasser hinzugeben. Falls er zu klebrig ist, Mehl hinzugeben. Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Zwiebeln in Ringe schneiden. 1 EL Butter in einen Topf geben, etwas bräunen lassen und Zwiebeln hinzugeben. Zwiebeln gut anrösten, bis sie leicht braun sind. Anschließend noch etwas Butter und das Mehl hinzugeben. Alles gut verrühren, weiter anrösten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Ricotta mit geriebenem Parmesan, Salz und Olivenöl vermengen. Hier gebe ich extra keine Menge an Parmesan an. Gebt so viel rein, wie es euch schmeckt. Probieren geht über studieren.
  4. Teig nochmal durchkneten und in 2 Teile teilen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen schon mal auf höchster Stufe vorheizen und den Pizzastahl, falls vorhanden in den Backofen geben.
  5. Einen der beiden Teige auf eine bemehlte Fläche geben und mit den Händen zu einer Pizza formen. Die ganze Luft sollte nach Außen gedrückt werden. Nach etwas Übung schafft ihr das auch ;).Pizzaboden mit Ricottacreme bestreichen, Zwiebeln draufgeben und etwas Parmesan drüber reiben. Ab in den Ofen und nach dem Backen direkt den Schinken draufgeben.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Be the First to Comment!

Notify of
avatar
wpDiscuz