Agnolotti Rezept

Agnolotti mit Entenfüllung in Asiabrühe

Weiter gehts mit unserer kleinen Pastaschule auf dem Blog. Heute zeigen wir euch, wie ihr diese wunderschönen Agnolotti herstellt. Sie sehen aus wie kleine Kissen, oder? Gefüllt sind sie mit Ente und werden in einer leicht asiatischen Brühe serviert.

Diesmal haben wir haben sogar eine Schritt für Schritt Anleitung für euch und irgendwann will ich auch mal Videos für euch machen. Allerdings will ich die in einer vernünftigen Qualität liefern und das ist gar nicht so einfach. Wir haben eine Küche, die einfach nicht für Videos geeignet ist, weil sie viel zu klein und viel zu dunkel ist. Außerdem ist Jana nicht gerade gut befreundet mit der Kamera und wäre wahrscheinlich nicht die beste Kamerafrau….will aber auch nicht vor die Kamera, ich dafür schon😂. Eine verzwickte Situation, oder? Naja, wir wollen eh bald umziehen und dann wird keine Wohnung genommen, die nicht eine große und helle Küche bietet. Einen Kameramann werden wir schon irgendwo finden.Agnolotti Rezept

Bis dahin müsst ihr euch aber mit der Schritt für Schritt Anleitung begnügen. Die Nudeln sind aber gar nicht so schwer, wie sie vielleicht aussehen. Das einzige was ihr unbedingt braucht, ist ein vernünftiges Teigrad. Wir haben vor diesem Mehrere ausprobiert und sie waren alle für die Tonne. Fündig sind wir dann in einem Shop geworden, der in Italien sitzt. Wie soll es anders sein 😉 . Das ist übrigens keine Werbung, wir sind einfach nur sehr froh, endlich ein vernünftiges Teigrad gefunden zu haben und deshalb wollten wir es an euch weitergeben. Die vorherigen Teigräder haben dem Teig nicht vernünftig durchtrennt, sondern eher zerrissen. Dadurch sahen die Agnolotti immer sehr mitgenommen aus und die Kante war nie wirklich sauber. So macht das ganze keinen Spaß, deshalb haben wir jetzt einmalig in diesen Porsche unter den Teigrollern investiert 😂Agnolotti in Brühe

Wir hatten übrigens mal wieder Lust auf Ente, deshalb gibt es eine Entenfüllung, die durch Ricotta total cremig wurde und da wir Entenschenkel geholt haben, hatten wir noch Knochen übrig und haben damit einen Fond gekocht. Mal was anderes als die braune Butter, in der wir Nudeln sonst gerne servieren. Solltet ihr noch Tipps bezüglich des formen benötigen, empfehle ich euch uns mal bei Instagram zu besuchen. Wir haben ein Video in den Highlights, in dem wir die kleinen Kissen zubereiten.

Das braucht ihr für die Agnolotti mit Entenfüllung:

  • 1 Entenschenkel(Hackfleisch geht auch)
  • 200g Ricotta
  • 1-2 Nelken
  • 2 Wacholderbeeren
  • Salz/Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • eventuell etwas Paniermehl
  • 300g Mehl
  • 3 Eier
  • Wasser
  • 1 Stück Ingwer
  • 400ml Hühnerbrühe
  • 4 Champignons
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Möhre
  • 1 EL Sojasoße

So bereitet ihr die Agnolotti mit Entenfüllung zu:

  1. Trennt das Entenfleisch vom Knochen und legt es zur Seite. Falls Reste am Knochen bleiben, ist das gar kein Problem. Gebt den Knochen für etwa 10 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Der Knochen sollte ordentlichen angeröstet sein. Schneidet in der Zeit die Pilze, etwas Ingwer, die Möhre, die Frülingszwiebeln und eine Zehe Knoblauch in grobe Stücke. Schwitzt alles in einem Topf mit etwas Öl an und gebt den Entenknochen dazu. Löscht alles mit der Sojasoße und der Hühnerbrühe an. Lasst die Mischung bei 3/4 Hitze für etwa 20 kochen und probiert. Sollte die Brühe noch zu Mild sein, lasst sie noch etwas kochen.
  2. Das Mehl auf eine Arbeitsfläche oder in eine weite Schüssel häufen. In die Mitte eine Mulde drücken, die Eier hineingehen und mit einer Gabel gründlich verrühren. Dann mit den Fingerspitzen nach und nach das umgebende Mehl ein arbeiten. Diese zähe Mischung nun 15 MINUTEN kneten. Falls er zu hart sein sollte, könnt ihr noch etwas Wasser hinzugeben. Natürlich kann die Arbeit auch eine Maschine erledigen. Wickelt den Teig in Frischhaltefolie und lasst ihn 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen.
  3. Nun das Fleisch, die Zwiebel und eine Zehe Knoblauch grob schneiden und in der Pfanne anbraten. Würzt die Mischung mit Salz, Pfeffer, Wacholder und Nelken. Nach etwa 5 Minuten könnt ihr die Mischung aus der Pfanne nehmen und durch einen Fleischwolf geben. Solltet ihr Hackfleisch nehmen, müsst ihr die Mischung nur abkühlen lassen. Sobald die Mischung abgekühlt ist, könnt ihr sie mit dem Ricotta vermengen. Stellt die Mischung für 15 Minuten in den Kühlschrank. Sollte sie noch zu „flüssig“ sein, könnt ihr etwas Paniermehl unterheben.
  4. Rollt eine Portion Teig aus und legt die Bahn auf die Arbeitsfläche. Gebt mit Hilfe eines Spritzbeutels eine lange Bahn Füllung auf das untere Stück von der Teigbahn. Klappt den Teig großzügig über die Füllung und drückt ihn mit der Handkante fest. Geht mit dem Teigrad an der Kante entlang, sodass ihr hinter den Kissen noch Platz habt, aber nur eine Schicht Teig zu sehen ist. Drückt nun mit beiden Daumen und Zeigefindern kleine einzelne Päckchen aus dem Teig und trennt die einzelnen Päckchen anschließend mit dem Teigrad. Kocht die Agnolotti anschließend für etwa 2 Minuten in Salzwasser und gebt sie in die warme Brühe.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Notify of