Blumekohlsuppe mit Curry und Kartoffeln

Blumenkohl-Currysuppe mit Kartoffeln

Leute, habt ihr ein Gericht schon mal viel zu scharf gemacht? Also wirklich viel zu scharf. So, dass der Löffel wegschmilzt, wenn man probieren will oder dein Handy automatisch die 112 wählt, wenn du dich der Suppe näherst. Genau das Problem hatten wir mit dieser Suppe. Wir haben ein neues Currypulver ausprobiert und allgemein sind Currypulver in Deutschland ja nicht besonders scharf, stimmt´s? Naja, bei dem Currypulver war es leider nicht so. Naja was heißt leider, es ist schon gut, wenn etwas so scharf ist wie angepriesen. Nur leider ist das sonst selten der Fall. Jedenfalls könnte es mit den zwei Chillis zusammenhängen, die da FETT vorne drauf gedruckt sind, aber wer nimmt sowas schon ernst ;)?Blumekohlsuppe mit Curry

Naja, als dann der erste Löffel probiert wurde, die Ohren angefangen haben zu pfeifen, kalte Milch unser bester Freund wurde und sprechen keine Option mehr war, wurde uns klar, wir hätten es vielleicht ernst nehmen sollen. Da hilft nichts außer verdünnen….haben wir gedacht. Also zack, 1 Liter Gemüsebrühe drauf. Immer noch scharf aus der Hölle. Also zack einen ganzen Blumenkohl gekocht, mit Wasser gemixt bis er glatt war und auch in die Suppe gegeben. Probiert und für nicht mehr so scharf empfunden. Sehr gut haben wir gedacht, weil es unser Mittagessen für den nächsten Tag war und wir keine Lust hatten, noch was anderes zu kochen.Blumekohlsuppe mit Curry

 

Am nächsten Tag auf der Arbeit also die Suppe in die Mikro geschupst, zum Tisch getragen, den ersten Löffel genommen, um dann festzustellen……..das Zeug ist schon wieder scharf aus der Hölle. Übernacht muss die Schärfe nochmal ordentlich durchgezogen haben, was uns natürlich riesig gefreut hat……niiiicht. Naja, genauso wie die Schärfe wollte ich auch durchziehen und die Suppe ausfessen, aber „Spoilerwarnung“ hab ich nicht geschafft. Die Hälfte ist übrig geblieben, weil ich nicht mehr sprechen konnte und alles vom Mund bis in den Magen gebrannt hat. Hunger hatte ich aber keinen mehr, da ich ja Magenkrämpfe hatte. Voll gut, oder? Jetzt hab ich aber genug Werbung für diese wunderbare Suppe gemacht, oder? 😉

Nein, die Suppe kann wirklich super lecker sein, wenn man nicht zu viel Schärfe dran gibt. Nehmt einfach ein ganz normales Curry und nicht die Feuerversion davon, so wie wir. Der ihr nehmt das Curry doch, nur eben nicht ansatzweise so viel wie wir 😀

Das braucht ihr für die Blumenkohl-Currysuppe mit Kartoffeln:

Zutaten für 4 Personen

  • 1 großer Blumenkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3-4 Kartoffeln
  • etwa 700ml Gemüsebrühe
  • 100ml Kokosmilch
  • etwas frischer Majoran
  • 1 EL Currypulver (achtet drauf, ob es scharf ist)
  • 1 TL Currypulver
  • 2TL Kurkuma
  • 1/2 Zitrone
  • Salz/Pfeffer/Öl

So bereitet ihr die Blumenkohl-Currysuppe mit Kartoffeln zu:

  1. Zupft die Blätter vom Blumenkohl ab und entfernt den Strunk. Anschließend schneidet ihr den Blumenkohl in grobe Stücke und legt ein paar Röschen für das Topping zur Seite. Schneidet die Zwiebel und den Knoblauch in grobe Stücke und schwitzt beides in einem Topf mit etwas Öl an, bis die Zwiebeln glasig sind. Gebt anschließend 1EL Currypulver und 1TL Kurkuma, sowie den Blumenkohl hinzu und rührt alles gut durch. Lasst die Gewürze ganz kurz mit schwitzen und löscht die Mischung anschließend mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ab.
  2. Lasst die Suppe nun so lange köcheln, bis der Blumenkohl schön weich ist und gebt sie anschließend in einen Mixer oder mixt sie mit einem Mixstab durch. Würzt die Suppe nun mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas gehacktem Majoran und rührt alles gut durch. Schmeckt alles ab und würzt eventuell nach. Schält nun die Kartoffeln, schneidet sie in mundgerechte Stücke und spült sie 1-2 mal ab. Stellt die Suppe auf leichte Hitze und kocht die Kartoffeln darin weich.
  3. Kurz vor dem Servieren könnt ihr die Blumenkohlröschen, die ihr zur Seite gelegt habt, dann in eine Pfanne geben und bei 3/4 Hitze und mit etwas Öl anbraten. Sobald der Blumenkohl weich ist, könnt ihr ihn mit Salz, Kurkuma und Curry würzen. Schwenkt die Röschen noch einmal durch die Pfanne und gebt sie als Topping auf die Suppe.

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
tellerabgelecktTina Recent comment authors
  Subscribe  
newest oldest most voted
Notify of
Tina
Guest
Tina

Lecker hört sich die Suppe an. Ich werde die ausprobieren und wüsste zu gerne welches Currypulver aus D so scharf ist. Uns sind sie immer zu lasch und ich decke mich meistens im Urlaub ein. Vorzugsweise da wo Inder einkaufen

Liebe Grüsse
Tina