[Werbung] Brokkolibratlinge mit Gurkensalat

Von tellerabgeleckt
5 Kommentare
Brokkolibratlinge

BrokkolibratlingDieser Beitrag entstand in Kooperation mit use again .
Leckere Brokkolibratlinge mit Gurkensalat für unterwegs. Ein super Snack, wenn man vor hat, sich ausgewogen zu ernähren aber nur ungesunde Fressbuden um einen herum sind.Brokkoli-BratlingWisst ihr, was wirklich schwierig ist? Unterwegs gesundes und leckeres Essen zu bekommen. Zumindest hier in Gelsenkirchen bzw. Essen (obwohl die Stadt so heißt). Überall gibt es Pommes, Döner, Burger und Currywurst, aber was ausgewogenes nachdem man sich nicht wie erschlagen fühlt, ist schwer bis gar nicht zu finden.
Deshalb ist Essen, das man gut einpacken kann, ein wichtiger Punkt für uns, da wir ja ein paar Kilos verlieren wollen. Wir kochen dann am Vortag meistens mehr und bereiten uns Abends unsere Lunchboxen zu, damit wir morgens nicht früher aufstehen müssen. Es zählt ja schließlich jede Minute Schlaf.Brokkoli-BratlingApropos Lunchbox, habt ihr auch nie die richtige Größe zu Hand? Wir hatten ständig das Problem, dass die Boxen undicht waren oder einfach zu klein, deshlab haben wir mal nach einer Neuen geguckt und sind bei use again fündig geworden.
Warum wir uns für eine Kooperation mit diesem Shop entschieden haben? Er hat eine große Auswahl an unterschiedlichen Marken, eine sehr gute Kundenzufriedenheit, günstige Preise und macht sich Gedanken über Umweltschutz, Recycling und Nachhaltigkeit. Wir haben uns zwar für eine Lunchbox aus Kunststoff entschieden, eine Auswahl an Edelstahl Boxen gibt es aber auch. Uns gefiel die Optik da aber nicht so sehr, deshalb haben wir eine Monbento genommen. Sie bietet viel Platz, ist super dicht und sieht gut aus. Falls ihr auch mal eine neue Lunchbox braucht, könnt ihr ja mal vorbeischauen.
Brokkoli-Bratling

Das braucht ihr für die Brokkolibratlinge mit Gurkensalat:

[ingredients title=”Für 8-10 Bratlinge”]

  • 1 Kg Brokkoli
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Ei
  • 3 EL Paniermehl
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • Salz/Pfeffer
  • Parmesan nach Bedarf

[/ingredients]

[ingredients title=”Gurkensalat”]

  • 1 Gurke
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 EL Essig
  • 1 El Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • Salt
  • etwas Feta

[/ingredients]

[ingredients title=”Dip”]

  • 3 EL Joghurt
  • Kräuter nach Wahl
  • Salz/Pfeffer
  • etwas Zitronensaft

[/ingredients]

So bereitet ihr die Brokkolibratlinge mit Gurkensalat zu:

[directions title=”Directions”]

  1. Die Gurke längs halbieren und mit einem Löffel das Innere rausholen und wegwerfen. Gurke und Zwiebel in feine Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Essig, Öl, Zucker, Salz dazu geben und kräftig durchkneten. Für intensiven Geschmack ziehen lassen und später Feta drüber geben.
  2. Joghurt mit fein geschnittenen Kräutern, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und verrühren. Brokkoli kurz kochen, abschütten und mit Hilfe eines Tuchs das ganze Wasser auspressen. Den Brokkoli mit einem Ei, grob geschnittenen Frühlingszwiebeln, Zitronensaft, Salz und Pfeffer  in einen Mixer geben oder mit einem Stabmixer durchmixen.
  3. Anschließend das Paniermehl dazugeben und Bratlingen formen. Diese in etwas Öl von beiden Seiten 5 Minuten braten.

[/directions]

 

5 Kommentare
0

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

Wolfgang Fischer February 2, 2017 - 7:15 pm

Ich bin der Vater von Mark Fischer und habe Eure Beiträge unter tellerabgeleckt auf dem facwbook von Janas Mutter entdeckt und möchte an dieser Stelle meine mittlere bis gehobene Hochachtung für die hilfreichen kreativen Präsentationen Eurer Kochkünste abgeben.

Antworten
tellerabgeleckt February 2, 2017 - 9:20 pm

Ach wie lieb von dir, Wolfgang 🙂 da freuen wir uns sehr drüber:)

Antworten
Wolfgang Fischer February 2, 2017 - 7:19 pm

Ich habe nur meine Eindrücke formuliert und möchte darüber nicht unbedingt in eine Diskussion eintreten!

Antworten
tellerabgeleckt February 2, 2017 - 9:21 pm

Kein Problem, das ist ja auch kein Muss hier 🙂

Antworten
7 einfache Meal-Prep Rezepte zum Abnehmen | Just One Life May 17, 2019 - 1:00 pm

[…] Die Zubereitung des Rezepts findest du hier. […]

Antworten

Schreib einen Kommentar

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy