*Werbung* Flammkuchen mit Honigtomaten

Von tellerabgeleckt
0 Kommentare
Flammkuchen vegetarisch

Heute haben wir ein tolles Rezept für Flammkuchen für euch. Der ist super einfach, schnell gemacht, vegetarisch und mega lecker. Wenn man mal nicht ganz so viel Zeit hat, weil er Tag vielleicht so stressig war, dann bietet sich der Flammkuchen an. Man kann ganz wunderbar fertigen Blätterteig nehmen und durch das Zusammenspiel von dem leicht säuerlichen Schmand, dem intensiven Pesto und den süßen Honigtomaten bekommt das Ganze ohne viel Aufwand einen wunderbaren, ausgewogenen Geschmack.

Warum Flammkuchen mit Honigtomaten von Looye?

Tomaten können großartig sein, man muss sich aber bewusst sein, dass man dafür eben die richtigen Tomaten braucht und die haben wir mit den Honigtomaten von Looye Kwekers für uns gefunden. Mit sehr viel Liebe und Hingabe werden die tollen Honigtomaten angebaut. Warum wir die so gut finden? Zum einen sind sie unglaublich aromatisch. Zum anderen sind die Honigtomaten sehr vielseitig einsetzbar und auch roh als Snack einfach perfekt geeignet. Wir kennen und essen Honigtomaten schon seit vielen Jahren und haben uns daher natürlich umso mehr über eine Zusammenarbeit gefreut. Das Schöne ist, dass ihr sie auf dem Wochenmarkt, aber auch in vielen Supermärkten bekommt.

Ein bisschen mehr Inspiration haben wir hier (spanische Nudeln) für euch 🙂 Neben den Honigtomaten hat Looye auch noch die etwas größeren JOYN Tomaten im Angebot, die wir euch hier (Tomatensuppe) bereits vorgestellt haben. Also im Grunde können wir nur sagen, dass man mit den Tomaten von Looye nichts falsch macht, die Qualität und der Geschmack sind einfach super. Sonst würden wir sie nicht schon seit Jahren kaufen 😉 Und genau deshalb haben wir sie für unser gemütliches Essen ausgesucht.Flammkuchen vegetarisch Tomaten

Gemütlichkeit im tristen Herbst

Der Herbst bringt uns jedes Jahr dieses “Übergangsjacken-Wetter”. Morgens ist es super kalt, wenn die Sonne rausschaut, wird es aber auch wieder recht warm. Für uns eignet sich diese Zeit wunderbar, um es sich öfter gemütlich zu machen. Abgesehen davon befinden wir uns mal wieder im Lockdown und besonders da muss man es sich schön machen. Vielleicht ist er Ende November zu Ende, vielleicht nicht, aber es hilft doch sehr, wenn man sich auch zuhause schöne Abende plant. Nach einem anstrengenden Tag freue ich mich immer sehr darauf, es mir zuhause gemütlich zu machen und für Lars und mich ist es sehr wichtig, dass wir ein tolles Essen dabei haben, das im besten Fall noch wenig Aufwand bedeutet. Wie sieht bei euch so ein gemütlicher Abend aus?

Für mich wäre es zum Beispiel mit einen schönen Film schauen, ein Glas Wein trinken und dazu diesen leckeren Flammkuchen zu essen. Ihr müsst nicht stundenlang in der Küche stehen, aber habt ein wunderbares Essen. Für mich bedeutet Gemütlichkeit auch, dass ich nicht so viel spülen muss hinterher. Wir haben keine Spülmaschine und ein Flammkuchen aus dem Ofen macht wenig Geschirr dreckig 😉 Wenn er fertig ist, kann man ein großes Brett auf den Tisch stellen und jeder nimmt sich ein Stück. Das geht übrigens auch wunderbar, wenn Freunde wieder kommen dürfen. Dann kann man Einen essen, währenddessen den Nächsten in den Ofen schieben und hat keinen Stress 🙂 Das ist für mich der Inbegriff von Gemütlichkeit.

Der Flammkuchen eignet sich sehr gut dafür und ich denke, dass es uns allen gut tut, sich ab und zu einen entspannten Nachmittag/Abend zu gönnen. Ich freue mich schon wieder drauf, mich mit Lars hinzusetzen, und es uns gemütlich zu machen. Wir haben hier alles vereint, was wir so gerne essen und der geringe Aufwand spricht für sich 😉 Wir mögen es übrigens sehr gerne, wenn die Tomaten und der Mozzarella nur leicht warm sind, deshalb belegen wir den Blätterteig erst nach dem backen. Natürlich könnt ihr ihn aber auch komplett belegen und ihn den Ofen schieben 😉 Das ist jedem selber überlassen und Geschmacksache. Wir hoffen, ihr macht euch auch einen leckeren Flammkuchen und lasst es euch im tristen Herbst/Winter gut gehen.

Je besser die Tomaten, desto leckerer das Gericht 😉

 

Flammkuchen vegetarisch Tomaten

Flammkuchen vegetarisch

Flammkuchen mit Honigtomaten

Heute haben wir ein tolles Rezept für Flammkuchen für euch. Der ist super einfach, schnell gemacht, vegetarisch und mega lecker. Wenn man mal nicht ganz so viel Zeit hat, weil er Tag vielleicht so stressig war, dann bietet sich der… Allgemein *Werbung* Flammkuchen mit Honigtomaten European Print This
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Zutaten für einen Flammkuchen:

      • 1 Packung frischer Blätterteig
      • 1 Becher Schmand
      • 1 Zehe Knoblauch, gerieben
      • 12-15 Honigtomaten von Looye, halbiert
      • 1 Mozzarella, in Scheiben
      • 5 EL grünes Pesto (selbst gemacht oder gekauft)
      • 1 EL Pinienkerne
      • Basilikum
      • Salz/Pfeffer

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Schmand in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Anschließend den Blätterteig ausrollen, mit der Hälfte des Schmands bestreichen und für 18-20 Minuten in den Ofen schieben.
  2. In der Zeit die Pinienkerne bei Bedarf anrösten. Blätterteig aus dem Ofen nehmen und mit dem restlichen Schmand bestreichen. Anschließend mit den halbierten Tomaten und dem Mozzarella belegen und zum Schluss noch Pesto, Pinienkerne und Basilikum drübergeben.

0 Kommentare
0

Das könnte dir auch gefallen

Schreib einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Akzeptieren Weiterlesen