Heilbutt Bordelaise

Von tellerabgeleckt
0 Kommentare
Heilbutt Bordelaise

Das ist der Standardsatz, den ich zu h├Âren bekomme, wenn ich Jana vorschlage, Fisch zu machen. Da ich nicht auf Fisch verzichten m├Âchte, muss ich also kreativ werden und immer neue Rezepte ausprobieren. Eines davon ist dieses:┬á“Heilbutt Bordelaise”

Durch die sehr intensive Kruste wird ein wenig von dem Fischgeschmack, den manche einfach nicht m├Âgen, abgelenkt und so k├Ânnen auch Fischhasser dieses Rezept ausprobieren und werden sehen, dass Fisch gut schmecken kann. Jana hat hat es jedenfalls geschmeckt, obwohl sie wirklich kein gro├čer Fan von Fisch ist und sonst eigentlich nur Lachs oder Thunfisch isst. Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht und dauert vielleicht 30 Minuten, also nicht wirklich viel l├Ąnger, als die Fertigversion im Backofen bleibt ;).

Beim ersten Mal solltet ihr ein kleines extra St├╝ck Fisch einplanen, da ihr so, wenn ihr euch nicht sicher seid, ob die Kruste nun die richtige Konsistenz hat, ein Probest├╝ck in den Ofen schieben k├Ânnt.

IMG_3803

Das braucht ihr f├╝r das Fischfilet mit Bordelaise:

  • 2 St├╝cke Heilbutt ├á 200g (Lachs oder anderer Fisch geht auch. Schaut einfach, was im Angebot ist und fragt den Fischh├Ąndler)
  • 3 EL Tomatenmark
  • Rosmarin
  • Thymian
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 130g Butter
  • 100g Semmelbr├Âsel
  • ├ľl
  • Salz/Pfeffer

IMG_3789

 

1. ┬áDen Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.┬áDie Kr├Ąuter und den Knoblauch hacken, mit Tomatenmark und Butter vermengen und anschlie├čend die Semmelbr├Âsel dazugeben. Es muss eine griffige Konsistenz ergeben, die nicht zu buttrig sein darf, da sonst keine Kruste entstehen kann. Falls ihr euch unsicher seid, w├Ąre es jetzt Zeit f├╝r ein Probest├╝ck ;).

2. Den Fisch in eine Auflaufform mit etwas ├ľl geben und gro├čz├╝gig mit der Br├Âssel/Buttermischung ├╝berziehen. Den Fisch nun┬ábei 200 Grad Umluft f├╝r 10-15┬áMinuten ziehen lassen und anschlie├čend noch 2 Minuten mit┬áder Grillfunktion knusprig werden lassen.

IMG_3805

 

Dazu passt : Ein frischer Salat, Ratatouille oder Rahmspitzkohl

Viel Spa├č beim nachkochen,

Lars ­čÖé

0 Kommentare
0

Das k├Ânnte dir auch gefallen

Schreib einen Kommentar

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy