Kartoffel-Brokkoli-Auflauf – Katerfutter

Von tellerabgeleckt
0 Kommentare
Brokkoli Kartoffel Auflauf

Ihr kennt das sicher, oder? Ihr habt einen leichten Kater, habt keine Lust, groß zu kochen wollt einfach nur was fettiges, salziges und leckeres zu Essen haben. Genau dafür führen wir heute unsere neue Kategorie ein, die sich auf Essen spezialisiert, auf das man Lust hat, wenn man zu tief ins Glas geschaut hat.  Sie hört auf den Namen “Katerfutter” und wird ab jetzt regelmäßig mit neuen Rezepten gefüttert.

Den Anfang macht heute unser super leckerer und einfacher Kartoffel-Brokkoli-Auflauf. Wir haben das Rezept in letzter Zeit öfter gemacht, bis es uns endlich gefallen hat. Das größte Problem war ehrlich gesagt die Soße. Die war irgendwie immer zu flüssig. Wir haben sie andicken lassen und mit Käse gefüttert, damit sie noch dicker wird, aber das hat irgendwie alles nicht geholfen. Im Endeffekt ist die Soße immer wieder viel zu flüssig gewesen, über den ganzen Teller gelaufen und kaum am Gemüse kleben geblieben. Dann kam endlich die ERLEUCHTUNG. Ich habe mal irgendwo gehört, dass man Soßen auch sehr gut mit Kartoffeln andicken kann und davon hatte ich logischerweise genug….gibt ja Kartoffel-Brokkoli-Auflauf;)Auflauf

Direkt mal ausprobiert und es hat wirklich wunderbar geklappt. Die Soße wurde in Sekunden schön dick und war auch nach dem Backen nicht zu flüssig. Außerdem hat die Soße schön am Gemüse geklebt und war saulecker. Zudem solltet ihr die Soße wirklich stark würzen, weil beim Backen viel Geschmack flöten geht. Das liegt daran, dass die Kartoffeln und der Brokkoli natürlich ordentlich Gewürze usw. schlucken und deshalb darf die Soße beim abschmecken ruhig überwürzt wirken.

Schwingt euch also ab auf die Couch, sucht euch eure Lieblingsserie raus und bereitet euch mental auf eine kurze Küchenaction vor. Außerdem solltet ihr duschen gehen, ihr stinkt nach Alkohol :D:D

Wollt ihr die Soße etwas dicker haben, püriert einfach eine kleine Kartoffel mit in die Soße. So läuft die Soße nicht gleich über den ganzen Teller und bleibt perfekt an den Kartoffeln und dem Brokkoli kleben.

Kartoffelauflauf mit Brokkoli

Brokkoli Kartoffel Auflauf

Kartoffel Brokkoli Auflauf

Ihr kennt das sicher, oder? Ihr habt einen leichten Kater, habt keine Lust, groß zu kochen wollt einfach nur was fettiges, salziges und leckeres zu Essen haben. Genau dafür führen wir heute unsere neue Kategorie ein, die sich auf Essen… Allgemein Kartoffel-Brokkoli-Auflauf – Katerfutter European Print This
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen

  • 500g Kartoffeln, Drillinge z.B die müssen nicht geschält werden
  • 350g Brokkoli, tiefgefroren, der ist schon geschnitten 😉
  • 200-300g Käse eurer Wahl
  • 400ml Sahne
  • 1 weiße Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1EL milder Senf
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Zubereitung

  1. Heizt den Backofen auf 240 Grad Umluft vor. Schält die Kartoffeln falls nötig und kocht sie etwa 10 Minuten fast gar. Holt den Brokkoli aus der Packung und kocht ihn die letzten 2 Minuten mit den Kartoffeln. Kippt das Wasser ab und schneidet die Kartoffeln in Scheiben.
  2. Schneidet die Zwiebeln sowie den Knoblauch in Würfel und schwitzt beides in etwas Öl an. Löscht das ganze mit der Sahne ab, gebt den Senf dazu, salzt die Mischung und lasst sie für 2 Minuten köcheln. Anschließend nehmt ihr die Soße vom Herd und mixt 1-2 Scheiben Kartoffeln mit in die Soße. So wird sie schön dick. Solltet ihr lieber flüssige Sahne haben wollen, lasst ihr den Schritt einfach aus.
  3. Würzt die Soße jetzt noch mit etwas frischer Muskatnuss und vermischt die Soße mit dem Gemüse. Füllt alles in eine Auflaufform, streut ordentlich Käse drüber und schiebt den Auflauf in den Ofen. Sobald der Käse goldbraun ist, könnt ihr den Auflauf rausholen.

0 Kommentare
0

Das könnte dir auch gefallen

Schreib einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Akzeptieren Weiterlesen