Das perfekte Kartoffelpüree – Kochbasics

Von tellerabgeleckt
0 Kommentare
Das perfekte Kartoffelpüree – Kochbasics

Ein gutes Kartoffelpüree ist in jeder Küche Gold wert, deshalb zeigen wir euch heute, wie es geht. Außerdem gehen wir nochmal auf 3 Dinge ein, die ihr unbedingt beachten solltet, damit euer Püree auch perfekt wird und damit fangen wir auch direkt an.

3 Tipps für das perfekte Kartoffelpüree

  1. Falls möglich, benutzt unbedingt eine Kartoffelpresse und keinen Stampfer und auf GAR KEINE FALL einen Pürrierstab. Nur mit einer Kartoffelpresse bekommt ihr ein wirklich lockeres und cremiges Püree hin, weil es  nicht verkleben kann. Nutzt ihr einen Stampfer, kann es durchaus passieren, dass ihr etwas zu lange stampft, dann tritt Stärke aus und euer Püree wird total klebrig und zäh. Genau das gleiche passiert beim Stabmixer, hier ist es nur so, dass ihr quasi eine Garantie für klebriges Kartoffelpüree habt, mit dem ihr eher Wände tapezieren könnt ;). Wollt ihr es extra cremig haben, presst es am besten zwei mal durch die Presse. Eine Kartoffelpresse findet ihr z.B hier.
  2.  Reibt frische Muskatnuss in das Püree und keine fertig geriebene. Frische Muskatnuss schmeckt viel intensiver und ihr wisst genau, was ihr da gerade in das Püree gegeben habt. Außerdem riecht die ganze Küche anschließend nach Muskatnuss. Was will man mehr?
  3. Erhitzt die Butter und die Milch, die ihr in das Püree gebt. Gebt dafür einfach beides in einen Topf und lasst die Mischung kurz aufkochen. Solltet ihr die Milch aus dem Kühlschrank dazugeben und die Butter Zimmertemperatur haben, kühlt das Püree viel zu schnell ab und ihr bekommt nur ein lauwarmes Püree auf den Teller. Außerdem empfehle ich euch, die Butter-Milch-Mischung mit dem Schneebesen unter die Kartoffeln zu rühren. So wird es noch etwas luftiger.

Und das wars auch schon. Es sind eigentlich nur ein paar Kleinigkeiten, aber die machen ja bekanntlich den großen Unterschied. Eines der Gerichte, mit denen ich angefangen habe zu kochen war übrigens “Fertig Kartoffelpüree mir fertig Cordon Bleu” Wer hätte da gedacht, dass ich mal einen ganzen Blogbeitrag über vernünftiges Kartoffelpüree schreiben werde? Jetzt macht euch aber mal auf zu eurem Kartoffeldealer und dann gibt es Püree 😉

 

Extratipp: Wollt ihr das Kartoffelpüree für ein Essen vorbereiten, könnt ihr das fertige Püree einfach in einen Gefrierbeutel geben und verschließen. Kurz bevor ihr das Essen dann servieren wollt, gebt ihr das Püree mit dem Beutel in einen Topf mit Wasser und erwärmt es im Wasserbad. Schmeckt wie frisch zubereitet und spart Zeit.

 

Das perfekte Kartoffelpüree – Kochbasics

Das perfekte Kartoffelpüree

Ein gutes Kartoffelpüree ist in jeder Küche Gold wert, deshalb zeigen wir euch heute, wie es geht. Außerdem gehen wir nochmal auf 3 Dinge ein, die ihr unbedingt beachten solltet, damit euer Püree auch perfekt wird und damit fangen wir… Allgemein Das perfekte Kartoffelpüree – Kochbasics European Print This
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen

  • 750g Kartoffeln, mehligkochend
  • 150g Butter
  • 125ml Milch
  • frische Muskatnuss
  • Salz

Zubereitung

  1. Schält die Kartoffeln, schneidet sie in grobe Würfel und kocht sie in salzigem Wasser weich. Währenddessen könnt ihr die Butter mit der Milch in einen Topf geben und bei niedriger Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist und die Mischung warm ist.
  2. Kippt anschließend die Kartoffeln ab, gebt sie 1 oder 2 Mal durch die Kartoffelpresse und rührt anschließend die Butter-Milch-Mischung unter die Kartoffeln. Würzt das Ganze jetzt noch mit frischer Muskatnuss und Salz und fertig ist euer Kartoffelpüree. Braune Butter macht sich übrigens perfekt als Topping 😉

0 Kommentare
0

Das könnte dir auch gefallen

Schreib einen Kommentar

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy