Kürbisbrot

Kürbisbrot? Ja klar, vielleicht habt ihr ja schon bemerkt, dass wir gerne Kürbis mögen. In allen Varianten. Und das ist der Grund, warum wir euch grade so intensiv mit Rezepten versorgen. Es ist Kürbiszeit und die Kürbisse wollen gegessen werden.

Genau dafür habe ich heute das Kürbisbrot für euch. Es ist ein Hefeteig und muss nicht ewig gehen. Es erinnert auch ein wenig an einen Stuten und man kann unglaublich gut eine Nuss-Nougat-Creme darauf essen, wenn man das mag. Es ist echt einfach und dauert nicht mal soo lange. Es muss einmal 30 Minuten ziehen und dann im Ofen fertig backen, das geht wirklich recht schnell für ein Brot.

Kürbisbrot in süß?

Ja, weil Kürbis zwar herzhaft super schmeckt, aber auch süße Speisen verfeinern kann. Ich meine, jeder kennt wohl Pumpkin Spice Latte oder nicht? Das ist auch meist süß.  Es passt einfach zu gut zusammen. Es ist aber auch nicht so ganz süß wie Stuten, nur ein bisschen, sodass es Spaß macht 😉 Das Kübrispürree macht das Brot auch super luftig und orange, das ist auch ein Vorteil weil viele Brote grau oder beige sind, das sieht halt etwas langweilig aus und mit dem orangenen Ton sieht es auch einfach klasse aus.

Welchen Kürbis nehme ich für das Kübrisbrot?

Auch hier könnt ihr euch auf euren Geschmack verlassen. Die schönste Farbe bringt euch der Hokkaido, denn der ist wirklich schön orange. Das Brot soll aber natürlich vor allem schmecken und keinen Schönheitswettbewerb gewinnen 😀 Von daher kann man auch gut Butternut oder jeden anderen Kürbis nehmen, den man mag. Man kann auch mischen und wenn ich mal ganz ehrlich zu euch bin, ist das hier mit eins der besten Rezepte für Kürbisreste 😀 Wir kennen das doch alle, oder? Man kauft einen Kürbis oder erntet ihn und im Endeffekt ist es viel zu viel. Aber was macht man mit dem Rest? Ich sags euch: Kürbisnrot. Es ist super lecker, einfach und ihr braucht grade mal 300g Kürbispürree. Habt ihr mehr, gebt ihr mehr von den anderen Zutaten dazu und habt halt ein größeres Brot 🙂

Kürbisbrot
Kürbisbrot? Ja klar, vielleicht habt ihr ja schon bemerkt, dass wir gerne Kürbis mögen. In allen Varianten. Und das ist der Grund, warum wir euch grade so intensiv mit Rezepten versorgen. Es ist Kürbiszeit und die Kürbisse wollen gegessen werden.… Allgemein Kürbisbrot European Print This
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Zutaten für das Kürbisbrot

  • 300g Kürbis
  • 90g Butter
  • 1 Schuss Milch, lauwarm
  • 425g Mehl
  • 1 Päckchen Hefe
  • 6 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 Hand voll Kürbiskerne
  • und noch einen Schluck Milch

Zubereitung

  1. Zuerst den Kürbis kochen und mit der Butter und einem Schuss Milch pürieren. Das Püree könnt ihr dann etwas abkühlen lassen und in der Zeit den Teig ansetzen.
  2. Das heißt, zuerst Mehl mit Hefe, Salz und Zucker vermengen. Dann das Püree dazugeben und ein Ei und gut durchkneten, es kann sein, dass ihr vielleicht noch ein wenig Mehl braucht, der Teig sollte leicht klebrig sein, aber so, dass man locker eine Kugel formen und diese ziehen lassen kann. Denn genau das solltet er jetzt 30 Minuten bei Zimmertemperatur machen.
  3. Währenddessen heizt ihr den Ofen auf 180°C Umluft vor und wenn die 30 Minuten um sind, formt ihr einen Brotlaib und schneidet ihn am besten Kreuzweise ein und bepinselt ihn mit Milch und "klebt" einige Kürbiskerne drauf . Nach ca 45-50 Minuten dürfte euer Kürbisbrot fertig sein und ihr müsst nur noch warten, bis es abgekühlt ist

0 Kommentare
0

Das könnte dir auch gefallen

Schreib einen Kommentar

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy