Kürbissuppe

Völlig unerwartet und ohne jegliche Vorwarnung ist er nun da. Der HERBST und wir werden nichts dagegen tun können. Regen, Laub, frühe Dunkelheit und jede Menge Kälte erwarten uns aber dafür haben wir ja den *Trommelwirbel* Kürbis.  Ja, das ist jetzt nicht die ultimative Lösung, aber schon mal ein Anfang. Immerhin kann man Kürbissuppe aus dem Kürbis machen und die ist immer geil, oder? So schön auf der Couch, mit einer Decke, Netflix und einer leckeren Portion Kürbissuppe. Die eigentliche Definition von Herbst.

Welcher Kürbis ist der Richtige für eine Kürbissuppe?

Verwenden könnt ihr eigentlich jeden Kürbis, der essbar ist. Der Hokkaidokürbis hat natürlich den Vorteil, dass er nicht geschält werden muss und so geht es beim kochen noch schneller. Einen Butternutkürbis müsst ihr zwar schälen, was sich aber total lohnt, um mal ein wenig Abwechselung in den Geschmack zu bekommen. Butternut hat nämlich einen ganz anderen Geschmack als Hokkaido und so kann Kürbissuppe auch Leuten schmecken, die eigentlich keinen Kürbis mögen. Meist wird sie nämlich aus Hokkaido gemacht. Genauso ist es mit dem Muskatkürbis. Einfach mal eine Suppe draus machen und ihr werdet sehen, was das für einen Unterscheid macht.

Die Kürbissuppe kommt übrigens dank Kokosmilch vegan daher und bringt so bestimmt noch irgendwie Karmapunkte auf euer Konto und davon kann man nie genug haben, oder?

Das ist aber nicht das einzige Kürbisrezept, welches ihr diese Saison von uns bekommt. Den Startschuss feiern wir mit der Suppe und dann müsst ihr euch überraschen lassen von dem, was noch kommt 🙂

Als Toppig könnt ihr z.B Kresse, Kürbiskerne, Kürbiskernöl, Croutons oder Balsamico verwenden.

Kürbissuppe

Kürbissuppe

Völlig unerwartet und ohne jegliche Vorwarnung ist er nun da. Der HERBST und wir werden nichts dagegen tun können. Regen, Laub, frühe Dunkelheit und jede Menge Kälte erwarten uns aber dafür haben wir ja den *Trommelwirbel* Kürbis.  Ja, das ist jetzt… Klassiker Kürbissuppe European Print This
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 4.5/5
( 2 voted )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kleiner Kürbis eurer Wahl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • 200ml Kokosmilch
  • 500-700ml Gemüsebrühe
  • etwas Muskat
  • Saft und Abrieb einer halben Orange
  • Salz

Zubereitung

  1. Knoblauch und Zwiebel kleinschneiden und in einem Topf mit etwas Öl anschwitzen. Kürbis eventuell schälen (Hokaido braucht nicht geschält werden), von den Kernen befreien und ebenfalls kleinschneiden. Den Kürbis in den Topf geben und nun die Brühe sowie die Kokosmilch dazugeben. Legt einen Deckel auf den Topf und lasst den Kürbis leicht köcheln.
  2. Nach etwa 10 Minuten könnt ihr die Gewürze sowie den Saft und den Abrieb der Orange dazugeben und alles durchmixen. Sollte die Suppe noch zu dick sein, könnt ihr einfach noch etwas Brühe dazugeben. Schmeckt die Suppe nach eurem Geschmack ab und serviert sie mit eurem Topping und etwas Brot.

0 Kommentare
0

Das könnte dir auch gefallen

Schreib einen Kommentar

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy