Knuspriger Mozzarella und unser Besuch auf der NRW-Das beste aus der Region

Von tellerabgeleckt
0 Kommentare
Knuspriger Mozzarella und unser Besuch auf der NRW-Das beste aus der Region

*Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit der Messe Essen entstanden*
Regionale Lebensmittel werden zum Glück immer beliebter und werden immer mehr gefordert. Allerdings ist es manchmal trotzdem schwer, regionale Anbieter zu finden und deshalb sind wir doppelt froh darüber, dass die Mode Heim Handwerk, die auf dem Gelände der Messe Essen stattfindet, eine Plusmesse nur für regionale Produkte bietet. Diese hört auf den Namen “NRW – Das Beste aus der Region” und zu finden waren in diesem Jahr, vom 14.-17.11.2019,  Anbieter mit den verschiedensten Lebensmitteln. Ob Käse, Wurst, Brot, Schnaps, Honig oder Aufstriche. All diese Produkte und noch mehr kamen aus der Region, durften dort verkostet und erworben werden. Außerdem gab es eine Bühne, auf der Live mit den Zutaten gekocht wurde.

Unsere 3 Highlights

Käse aus Bocholt

Der Büffelhof Kragemann bietet unterschiedlichste Käse aus Büffelmilch, sowie Würste und andere Milchprodukte an. Vom Büffelhof Kragemann haben wir schon öfter gehört und ein befreundeter Koche bezieht seinen Mozzarella ausschließlich von dem Hof. Für nächstes Jahr haben wir uns fest vorgenommen, den Hof einmal zu besuchen, weil der Büffelmozzarella wirklich traumhaft war und die Büffel dort ein tolles Leben haben sollen. Genau das ist übrigens der Unterschied zu vielen anderen Produzenten für Büffelmozzarella und deshalb unterstützen wir den Hof noch lieber.

Saft aus Hamminkeln

Ein weiteres Highlight  war die Obstkelterei van Nahmen. Wir kennen van Nahmen jetzt schon seit mehreren Jahren, aber können nicht genug bekommen von den Säften. Es gibt unter anderem sortenreine Apfelsäfte, die einfach unglaublich lecker sind, sortenreine Traubensäfte aber auch andere Säfte von unglaublich hoher Qualität. Die Äpfel für die Säfte kommen von den eigenen Bäumen und der Saft wird direkt in Hamminkeln produziert. Wir können euch nur empfehlen, die Säfte mal zu probieren.

Brot aus Gelsenkirchen

Zu unserer Schande müssen wir gestehen, dass uns nicht bekannt war, dass der Brothersteller Prünte aus Gelsenkirchen kommt, obwohl wir aus Gelsenkirchen kommen. Nach einem kurzen Gespräch haben wir sogar erfahren, dass wir regelmäßig an der Produktionsstätte vorbeifahren. Naja, verraten wir einfach keinem ;). Prünte ist wahrscheinlich am bekannteste für das Pumpernickel, weil das in vielen Supermärkten zu finden ist und eine super auffällig goldene Verpackung hat. Es gibt aber auch jede Menge andere Sorten mit Nüssen, Vollkorn-, Müsli-, oder auch Früchtebrot.Toll fanden wir übrigens auch die Mischung der Aussteller. Es gab große Unternehmen, kleine Unternehmen oder auch super Junge unternehmen wie z.B Költ. Die bieten tatsächlich ein Bier an, das eine Mischung aus Kölsch und Altbier ist. So wollen sie ein Bier für das gesamte Rheinland anbieten. Super Idee und super lecker. Auch Currysaucen in verschiedenen Schärfegraden aus Essen waren dabei und sind in unseren Rucksack gewandert 😉

Natürlich wollten wir es uns nicht nehmen lassen und auch was mit den Produkten der Messe kochen. Entschieden haben wir uns für den super leckeren Büffelmozzarella vom Büffelhof Krageman, da wir schon länger mal Lust auf panierten Mozzarella hatten und der Käse einfach super lecker war. Dazu gibt es noch ein wenig Salsa aus, unter anderem, restlichen Tomaten, sowie Zwiebeln von unserem eigenen Feld.

Wir sind super froh darüber, wie viele regionale Händler wir getroffen haben und sind überrascht, was teilweise direkt vor unserer Nase produziert wird. Genau dafür werden solche Messen ausgerichtet und deshalb können wir euch nur empfehlen im nächsten Jahr die Messe zu besuchen. Schade fanden wir nur, dass 2 Stände leer geblieben sind und die angekündigten Unternehmen nicht anzutreffen waren. Außerdem bekommt man für einen wirklich geringen Eintrittspreis sehr viel geboten. Denn mit den Eintrittskarten könnt ihr die gesamte Mode Heim Handwerk auf dem Gelände der Messe Essen besuchen und das sind immerhin knapp 700 Aussteller auf  mehrere Hallen verteilt.

Falls ihr es euch schon mal in den Kalender eintragen wollt: Die nächste Verbrauchermesse Mode Heim Handwerk findet vom 07. bis 15. November 2020 statt.

Knuspriger Mozzarella und unser Besuch auf der NRW-Das beste aus der Region

Gebackener Mozzarella mit Tomatensalsa

*Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Kooperation mit der Messe Essen entstanden* Regionale Lebensmittel werden zum Glück immer beliebter und werden immer mehr gefordert. Allerdings ist es manchmal trotzdem schwer, regionale Anbieter zu finden und deshalb sind wir doppelt… Allgemein Knuspriger Mozzarella und unser Besuch auf der NRW-Das beste aus der Region European Print This
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Mozzarella
  • Paniermehl/Panko
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 1 Ei
  • 1/2Tl geräuchertes Paprikapulver
  • 1TL Oregano
  • ÖlSalsa
  • 10-12 Cocktailtomaten
  • 1/2 rote Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1/2 Zehe Knoblauch, fein gehackt
  • 2 eingelegte Jalapenjos, fein gewürfelt
  • Basilikum, gehackt
  • 1TL Weißweinessig
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung

  1. Legt die Cocktailtomaten auf ein Brett und hackt die eine Hälfte ganz fein durch, bis nur noch eine Masse übrig ist und die andere Hälfte in  kleine Würfel. Gebt die Tomaten in eine kleine Schüssel und verrührt sie mit den restlichen Zutaten der Salsa.
  2. Zum frittieren gebt ihr Öl in einen Topf und erhitzt das Öl auf 190 Grad bei mittlerer Hitze. Sobald der Käse nämlich in den Topf gegeben wird, sinkt die Temperatur wieder etwas ab und wir brauchen hohe Hitze, weil der Käse sonst schmilzt.
  3. Schnappt euch den Mozzarella, tupft ihn trocken und schneidet ihn in dicke Scheiben. Baut euch nun eine Panierstraße, also ein Teller mit verquirtelm Ei, ein Teller mit Mehl und ein Teller mit Paniermehl bzw. Pankomehl das ihr noch mit geräuchertem Paprikapulver und Oregano vermischt.
  4. Wendet den Mozzarella jetzt als erstes im Mehl, dann im Ei und zum Schluss noch im Paniermeh/Pankomehl. Gebt den Käse nun vorsichtig in das heiße Öl und frittiert den Käse bis er goldbraun ist. Achtet allerdings darauf, dass er nicht zu lange drin ist, sonst schmilzt der Käse. Zum Schluss müsst ihr den Käse nur noch rausholen, abtupfen und mit der Salsa auffuttern.

0 Kommentare
0

Das könnte dir auch gefallen

Schreib einen Kommentar

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy