[Werbung] Riesencookie mit Schokofüllung

Von tellerabgeleckt
2 Kommentare
[Werbung] Riesencookie mit Schokofüllung

Was ist besser als ein kleiner Cookie? Genau, ein Riesencookie mit Schokofüllung. Ist doch logisch, oder? Wir lieben diese amerikanischen Cookies, die dicke Stücke Schokolade im Teig haben und noch schön weich sind, wenn man reinbeißt. Da wir diesmal aber keine Lust hatten, die einzelnen Kugeln aus dem Teig zu formen, haben wir einfach eine Tarteform genommen und die eine Hälfte des Teigs hineingeben, dann eine dicke Schicht Schokocreme, in unserem Fall Ovomaltine, und dann die andere Hälfte des Cookieteigs. Jetzt nur noch 15-20 Minuten backen und fertig ist der Riesencookie. RiesencookieDie dicke Schicht Schoko in der Mitte macht alles nochmal geiler und lässt euch nicht aufhören, ein Stück nach dem Anderen zu essen. Unsere Freunde konnten übrigens auch nicht aufhören und haben uns gesagt, wir sollten das Rezept doch an Starbucks verkaufen.  Da waren sie anscheinend schon in anderen Welten, wegen den Unmengen an Zucker ;).

Für die Füllung haben wir übrigens Ovomaltine Crunchy Cream genommen. Kennt ihr die? Wir haben die kennengelernt, als mal wieder Unitüten an der Uni verteilt worden sind. (Da gehen wir natürlich immer zur Uni) In der Tüte war ein Glas der leckeren Crunchy Cream. Das Besondere ist, dass die Cream nicht wie andere Schokocremes, glatt ist, sondern crunchy, wie der Name schon sagt. Dadurch gibt es einen extra Knusper, der auch super zum Cookie passt. Ganz unten findet ihr auch noch ein kleines Zubereitungsvideo.

Riesencookie-mit-Schokofüllung

[Werbung] Riesencookie mit Schokofüllung

Riesencookie mit Schokofüllung

Was ist besser als ein kleiner Cookie? Genau, ein Riesencookie mit Schokofüllung. Ist doch logisch, oder? Wir lieben diese amerikanischen Cookies, die dicke Stücke Schokolade im Teig haben und noch schön weich sind, wenn man reinbeißt. Da wir diesmal aber… Schokolade [Werbung] Riesencookie mit Schokofüllung European Print This
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Zutaten

  • 250g  weiche Butter
  • 250g Zucker
  • etwas Salz
  • 2 Eier
  • 1/2TL Natron
  • 1TL Backpulver
  • 350g Mehl
  • 150g Schokochunks oder Schokostückchen
  • 4 EL Ovomaltine Crunchy Cream (gehäuft 😉 )

Zubereitung

  1. Butter, Zucker und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend die Eier dazugeben und vermengen. Nun Mehl, Backpulver und Natron hinzugeben und verrühren. Zum Schluss noch die Schokochunks dazugeben und am besten mit den Händen durchkneten. Anschließend kommt der Teig für 30 Min in den Kühlschrank und der Ofen kann auf 170°C Umluft vorgeheizt werden.
  2. Teig aus dem Kühlschrank holen und die eine Hälfte in die Tarteform geben. Nun verteilt ihr den Teig, am besten mit feuchten Fingern, gleichmäßig in der ganzen Tarteform. Darauf kommen dann 4EL Ovomaltine Crunchy Cream. Die solltet ihr aber nicht ganz bis an den Rand verteilen, sondern etwas Platz lassen. Jetzt noch den restlichen Teig als Deckel draufgeben und für 15-20 Minuten in den Ofen geben.
  3. Der Teig fühlt sich nun sicherlich noch sehr weich an, das legt sich aber recht schnell. Habt also keine Angst, den Cookie rauszuholen, zu fest soll er ja eh nicht werden.
Riesencookie

2 Kommentare
0

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Christin March 28, 2017 - 3:53 pm

Hallo ihr beiden,
der Riesencookie sieht ja mal lecker aus! Kann ich mir auch gut mit Erdnussbutter als Füllung vorstellen… Wird bestimmt mal nachgebacken!
Liebe Grüße
Christin

Antworten
tellerabgeleckt March 28, 2017 - 7:58 pm

Erdnussbutter geht immer. Abr beides zu mische wäre auch eine Idee, damit macht man sicher auch nichts falsch 😉
Viel Erfolg beim nachbacken.

Sonnige Grüße,

Lars und Jana

Antworten

Schreib einen Kommentar

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy