Selbstgemachte Schokolade – ideal zum Verschenken ;)

Von tellerabgeleckt
0 Kommentare
selbstgemachte Schokolade

Weihnachten ist bei uns und bestimmt auch bei euch die Hochzeit der S├╝├čigkeiten,oder? ├ťberall S├╝├čigkeiten, Stollen, Kekse und Nachtische nach den deftigen Weihnachtsessen.
Damit ihr auch ja nicht unterzuckert, haben wir diese Woche noch ein paar Ideen f├╝r euch.selbstgemachte Schokolade

Die Woche steht unter dem Motto “Weihnachtlich-S├╝├č” und wir liefern euch 3 tolle Ideen, um den Blutzuckerspiegel wieder in die H├Âhe zu treiben.
Wir starten┬ámit selbgemachter Schokolade in diese Woche. Super einfach gemacht und eine Klasse Geschenkidee f├╝r Weihnachten. Ihr k├Ânnt die Schokolade mit allem “belegen”, was euch einf├Ąllt und nat├╝rlich auch andere Schokolade verwenden. Wir haben gleich ein ganzes Backblech gemacht und sie an Freunde und Familie verschenkt. Ihr k├Ânnt aber auch Schokokreise machen und dieses dann belegen. Daf├╝r die Schokolade etwas abk├╝hlen lassen und gerade vom L├Âffel runterlaufen lassen bis die gew├╝nschte Gr├Â├če erreicht ist.

Damit die selbstgemachte SCHOKOLADE auch ein Erfolg wird, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr die Schokoladen beim schmelzen nicht zu hei├č werden lasst. Plant lieber 2-4 Minuten mehr Zeit ein, bevor ihr die Temperatur zu hoch einstellt und alles im Eimer ist. Das w├Ąre doch wirklich zu schade, oder?selbstgemachte Schokoladeselbstgemachte Schokolade

Was ihr f├╝r 1 Blech selbstgemachte Schokolade braucht:

[ingredients title=””]

  • 1 Kg Schokolade (wir hatten 400g Zartbitter, 200g Vollmilch und 400g Wei├če)
  • S├╝├čigkeiten zum belegen wie Kekse, Smarties, Marshmallows, N├╝sse etc
  • 1-2 TL┬áSpekulatiusgew├╝rz ( Nach Wunsch kann so die Schokolade etwas aufgepeppt werden)

[/ingredients]

Wie ihr die selbstgemachte Schokolade macht:

[directions title=””]

  1. Die 3 Sorten Schokolade in unterschiedlichen Wasserb├Ądern oder der Mikrowelle schmelzen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Lieber bei kleinerer Hitze und etwas mehr Zeit einplanen, dann geht nix schief:)
  2. Zum Trennen haben wir Backpapier zu einer Rolle geformt und das als Grenze benutzt, um zuerst die zartbitter Schoki und dann die Vollmilch und am Ende die Wei├če auf das Blech zu gie├čen.
  3. Dann mit einem Holzst├Ąbchen die “Grenzen” zwischen den Farben vermischen und sch├Âne Muster einarbeiten, die Schokolade belegen und ausk├╝hlen lassen. So einfach ist das Ganze, dann nur noch mit einem warmen Messer schneiden, in T├╝tchen verpacken, mit Namen versehen und verschenken.

[/directions]

Ist das nicht ein super einfaches, aber leckeres Geschenk? Also unsere Familien und Freunde haben sich schon gefreut, mit Schoki macht man eben fast jeden gl├╝cklich ­čÖé

0 Kommentare
0

Das k├Ânnte dir auch gefallen

Schreib einen Kommentar

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy