Vitamix Ascent Suppe

[Werbung] Spargel-Spinat-Suppe mit Jakobsmuscheln

Den Vitamix haben wir unentgeltlich gestellt bekommen, was aber nicht unsere Meinung beeinflusst. Wir fanden den Vitamix vorher super und finden ihn immer noch super :D.

Endlich ist er auch in Deutschland verfügbar. Der neue Vitamix Ascent 3500i. Seitdem wir ihn 2017 auf der Ambiente gesehen haben, wollten wir ihn haben und mussten sehr ungeduldig warten. Natürlich hat Vitamix auch andere tolle Mixer, aber wir wollten den neuen mit Touchfunktion, extra kleinem Behälter für z.B Gewürzmischungen und extra Smoothiebehälter, die man direkt auf den Mixer setzen kann. Manchmal verliebt man sich halt und will dann auch nichts anderes, oder? Vitamix Ascent Mixer
Seit Februar haben wir ihn nun endlich und sind mehr als zufrieden. Die Smoothies werden super cremig und es bleiben wirklich 0,0 Stückchen über. Kein Vergleich zu dem bisherigen Stabmixer oder normalen Standmixern. Man hat die Möglichkeit, entweder ein voreingestelltes Programm zu nutzen, zum Beispiel für Suppen oder Smoothies, oder aber nach eigenem Geschmack zu pürieren. Es gibt 10 Stufen und zu jeder noch eine + Variante. So hat man viel Spielraum und kann den Püriergrad wählen. Bei der Suppenfunktion wird die Suppe sogar auf 100°C erhitzt und man kann sie quasi direkt aus dem Mixer essen. Eine eingebaute Reinigungsstufe hat er auch, quasi eine kleine Pyrolyse ;)Wir mögen es gerne sehr cremig, und genauso gut wie die Smoothies werden dann auch die Suppen und ich liebe cremige Suppen mit einer kleinen Einlage, weshalb ich mich besonders darauf gefreut habe, Suppen mit dem Vitamix zuzubereiten. Es dauert keine Minute und zack, ist alles zerstört, was vorher Struktur hatte. Vitamix Ascent 2
Wir haben aber noch viel in der Pipeline, was wir ausprobieren wollen. Wir haben z.B gesehen, dass man sein eigenes Getreide hineingeben kann, das dann mixt und anschließend Mehl hat. Außerdem wollen wir unbedingt mal Nusscreme ausprobieren. Nüsse rein, mixen und zack fertig Nusscreme, die man sich aufs Brot schmieren kann. Heute soll es aber erst mal super feine Spargel-Spinat-Suppe mit Jakobsmuschel geben. Wir mögen grünen Spargel viel lieber als weißen und haben deshalb mal eine quietschgrüne Suppe gezaubert. Falls ihr keine Jakobsmuschel bekommen solltet, könnt ihr die natürlich auch ersetzen. Geräucherte Forelle würde sicher auch super passen, oder einfach vegetarisch mit ein paar Spargelstücken aus der Pfanne als Einlage.Spargel Vitamix Ascent

 

Das braucht ihr für die Spargel-Spinat-Suppe mit Jakobsmuscheln:

  • 1 Bund grüner Spargel
  • etwa 100g gefrorener Blattspinat
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1/2 Zwiebel
  • etwa 200ml Gemüsebrühe
  • Jakobsmuscheln nach Bedarf
  • Salz (Falls verfügbar passt Vanillesalz super zu den Jakobsmuscheln)
  • Pfeffer
  • Olivenöl

So bereitet ihr die Spargel-Spinat-Suppe mit Jakobsmuscheln:

  1. Taut den Spinat rechtzeitig auf und quetscht das unnötige Wasser aus. Schneidet die Zwiebeln und den Knoblauch grob und schwitzt beides bei leichter Hitze in einem Topf an. Schneidet den Spargel länglich und dann nochmal in grobe Stücke. Gebt den Spargel mit in den Topf und lasst alles bei mittlerer Hitze auf dem Herd stehen.
  2. Löscht alles mit der Brühe ab, gebt Salz, Pfeffer sowie Zitrone dazu und schüttet alles in den Mixer. Mixt alles gut durch und erhitzt eine Pfanne auf 3/4 Hitze mit etwas Olivenöl. Gebt die Jakobsmuscheln in de Pfanne, bratet sie von beiden Seiten und würzt sie mit etwas Salz (Falls vorhanden Vanillesalz) und Zitrone.
  3. Bei den Jakobsmuscheln müsst ihr euch rantasten, da wir euch hier keine Zeitangabe geben können. Schneidet zur Not eine durch und schaut, ob euch der Gagrad ausreicht.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Notify of