*Werbung* Sprinkle Cake – perfekt für jede Party

Von tellerabgeleckt
0 Kommentare
*Werbung* Sprinkle Cake – perfekt für jede Party

Ich liebe es ja so richtig, für Geburtstage, Taufen oder sonstige Anlässe Torten zu machen. Also Hochzeiten gehören nicht dazu, zumindest, wenn wir selber Gäste sind, dann endet es immer in einer Katastrophe und die Hochzeitsbilder suggerieren, dass wir nie da waren. Bei allen anderen Anlässen ist es immer super schön, das Geburtstagskind oder die Familie glücklich zu machen mit einer Torte. oder eben einem Sprinkle Cake. Man hat da ja so viel Spielraum und kann so Torten immer auf die Gäste/Gastgeber anpassen. Es ist zwar ein bisschen aufwändiger, als eine Fertig-Backmischung 😉 wir wollten jetzt aber ab und an mal diese Rezepte mit euch teilen 😉

Heute haben wir also mal was etwas Aufwändigeres für euch: einen Sprinkle Cake. Und wenn ich aufwändiger sage, dann meine ich aufwändiger, als ein trockener Kuchen wäre 😉 Er macht viel her, schmeckt lecker und ist sich er der Hit auf jeder Kinderparty, oder auch für Erwachsene. Wir haben das erste Mal eine gemacht, als die Zwillinge unserer Freunde geboren waren. Zur Babyparty sozusagen. Sie fand erst statt, als die beiden auf de Welt waren, also keine klassische Babyparty. Zu diesem Anlass einen Sprinkle Cake. Wir finden, dass die Sprinkles, wenn man sie in bunt nimmt, gut zu einer Babyparty passen.

 

Anlässe für einen Sprinkle Cake

Je nachdem, welche Sprinkles man benutzt, kann man gut für verschiedene Anlässe dekorieren,. Ob in pink und Glitzer für girlies oder blau oder schwarz oder silber für Jungs oder aber weiß für eine Hochzeit, im Grunde ist es wichtig, dass ihr die passenden Sprinkles findet. Die dürfen auch unterschiedlich groß und geformt sein, das geht auch super. Zur Konfirmation meiner Schwester habe ich einen mit einer Sprinkles-Mischung aus vielen verschiedenen Formen und Größen gemacht, das ging auch hervorragend. 

Wir haben unsere Sprinkles von diesem Kuchen hier von Städter. Da gibts so Konfetti-ähnliche, wie wir sie benutzt haben und noch viele Andere. Da könnt ihr euch hier mal selber ein Bild machen 😉 Es gibt längliche in vielen Farben, Kugeln oder Herzen Sterne oder Buchstaben….. und diese alle in verschiedenen Farben. Oder Glitzer aka Diamond Dust oder auch Diamond Glaze, das super schön schimmert. Ihr habt also super viele Möglichkeiten und könnt natürlich auch mischen, was das Zeug hält 😉 Die Auswahl bei Städter ist riesig und wir waren sehr zufrieden mit dem Konfetti 🙂

“Kleine” Helferlein für euren Sprinkle Cake

Genauso wichtig, wie die Sprinkles sind bei solchen Cakes/Kuchen aber auch die Formen, die ihr nutzt. Ich hatte eine ganze Weile eine, die zwar nicht geklebt hat, aber sie war nicht ganz Grade. Das macht das Einstreichen wirklich schwierig und sieht auch beim Anschnitt nicht so toll aus. Also achtet auf jeden Fall auf die Form und darauf, dass sie ganz grade hochgeht und nicht leicht schief. Wir haben die Springform von Städter aus der We Love Baking Serie benutzt und sind super zufrieden. Der Rand der Tortenböden war super glatt, sodass nichts gebröckelt ist und man sie perfekt einstreichen konnte. Ein glatter Rand beim Tortenboden bedeutet für mich 3 Sachen: 

  1. wenig Krümel
  2. leichtes Einstreichen und 
  3. weniger spülen 😀 das ist echt so, weil viel weniger Kuchen ja am Rand klebt, in dem Fall konnte ich das Bisschen, was klebte auch einfach mit einem Küchentuch wegwischen uns hätte es nicht einmal spülen müssen.

So wenig Arbeit habe ich doch gerne. Vor allem, weil der Kuchen an sich schon aufwändig genug ist. Wobei das ja Organisationssache ist, wenn man die Böden schon vorher backt und sie nur noch einstreichen muss, ist es nicht viel. Nur die Böden müssen eben komplett ausgekühlt sein. Und ihr könnt euch super Arbeit sparen, indem ihr die Torte in die Hände nehmt und durch das Konfetti rollt, anstatt das daran zu “werfen”.

Wie plane ich den Sprinkle Cake am Besten?

Ich kann euch nur empfehlen, die Tortenböden einen Tag vorher zu backen. Die müssen lange auskühlen, sodass ihr euch am Tag selber viel Zeit spart. Ich mache das grundsätzlich immer so. Außerdem kann immer mal was schief gehen und dann habt ihr etwas Zeit in Petto für den Notfall. Das passiert äußerst selten, aber ich hatte zum Beispiel für die Bilder die Tortenböden gebacken und dann ist mir aufgefallen, dass der Kakao ja gar nicht im Kuchen gelandet ist 😀 Also musste ich die Böden neu machen und hatte genug Zeit, weil ich es ja am Tag vorher gemacht habe. Außerdem arbeite ich im Schichtdienst und wenn ich heute Frühschicht und morgen Spätschicht habe, dann passt das mit dem Aufteilen sehr gut 🙂 Ihr könnt, wenn ihr den Kuchen schon morgens braucht, auch alles um einen Tag nach vorne verschieben. Und so eine ganze Nacht im Kühlschrank ist zum Durchziehen bei Torten nie verkehrt.

*Werbung* Sprinkle Cake – perfekt für jede Party
Ich liebe es ja so richtig, für Geburtstage, Taufen oder sonstige Anlässe Torten zu machen. Also Hochzeiten gehören nicht dazu, zumindest, wenn wir selber Gäste sind, dann endet es immer in einer Katastrophe und die Hochzeitsbilder suggerieren, dass wir nie… Allgemein *Werbung* Sprinkle Cake – perfekt für jede Party European Print This
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Zutaten

Sprinkle Cake:

      • 3 Tortenböden mit Kakao, wir haben hier ein Rezept
      • 225g Frischkäse
      • 375g Butter
      • 375g Kakaopulver
      • 550g Puderzucker
      • 50g Sahne
      • etwas Salz
      • ca 4 kleine Dosen Sprinkles (besser zu viel als zu wenig)

Zubereitung

  1. Zuerst müsst ihr die Tortenböden vorbereiten und abkühlen lassen. Gegebenenfalls müsst ihr sie auch angleichen.
  2. Jetzt kommt die Amerikanische Buttercreme: Dafür mixt ihr entweder mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine alle Zutaten zusammen. Die Butter sollte nicht zu hart sein, also nicht aus dem Kühlschrank kommen 😉
  3. Wenn ihr eine schöne glatte Masse habt, dann könnt ihr anfangen, den Kuchen zu stapeln. Einen Tortenböden auf einen Untergrund legen und dann etwas Creme darauf verteilen. Je glatter ihr das Ganze macht, desto einfacher wird es hinterher 😉 Dann die Nächste Etage drauf, wieder Creme und den Deckel. Dafür könnt ihr am besten einen Boden nehmen und den umdrehen, denn die Unterseite ist 100% glatt. Wenn man eine selbst abgeschnittene Seite nimmt, kann die etwas schief sein.
  4. Als nächstes wird noch Creme oben drauf und drum herum geschmiert und glatt gezogen. Das geht tatsächlich super einfach, wenn ihr euch aus dem Baumarkt einen großen Spachtel holt 😉 Es muss nicht 100% glatt sein, das ist das Schöne an der Torte, denn die Sprinkles verzeihen einiges;)
  5. Jetzt muss die Torte etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank und ihr könnt ein Backblech vorbereiten, auf dem Ihr die Sprinkles verteilt. Einfach ausbreiten, sodass ihr eine große Fläche habt.
  6. Jetzt schneidet ihr etwas Backpapier in der Größe der Tortenböden zurecht und legt ein Teil oben auf die Torte und eins darunter, denn sonst werden eure Hände dreckig 😀 nehmt die Torte so zwischen die beiden Hände, dass ihr sie mit der Seitenkante einmal durch die Sprinkles rollen könnt. Macht das so oft, bis so gut wie alles, oder alles von der Torte bedeckt ist, dann setzt sie auf den Untergrund, auf dem ihr sie haben wollt und gebt die Sprinkles oben drauf. Fertig 😉

0 Kommentare
0

Das könnte dir auch gefallen

Schreib einen Kommentar

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy