Türkische Fladenbrotpizza

Leute, heute soll es mal wieder schnell gehen. Wir haben eine Fladenbrotpizza für euch und zwar eine türkische Pizza. Wir lieben das Zeug, einen richtigen Teig zu machen wäre aber viel zu aufwendig für unsere schnelle Feierabendküche. Also nehmen wir unseren alten Bekannten, das Fladenbrot, zur Hilfe und glaubt mir, die Version schmeckt mega gut.

 

Wir haben in der Vergangenheit schon öfter Fladenbrotpizza gemacht und es ist so langsam eine richtige Alternative für klassische Pizza geworden. Natürlich lieben wir die klassische Pizza noch immer über alles, aber die Zeit den Teig zu machen haben wir nicht immer. Bei türkischer Pizza ist es normalerweise nicht weniger aufwendig, aber auch sie lässt sich schnell verwandeln. Die würzige Hackmischung ist super schnell zusammengeknetet und das Topping schnell geschnippelt. Ihr könnt natürlich noch Zutaten ergänzen oder weglassen beim Topping. Stellt euch einfach vor, ihr seid in der Dönerbude und könnt sagen „Das nicht, das, das, das und scharf.“ 😉

 

 

 

Versucht am besten das dünnste Fladenbrot zu kaufen, das ihr finden könnt. Je dünner die Scheiben nämlich sind, umso knuspriger wird der Boden auch. Sollte es etwas dicker sein, könnt ihr auch versuchen, das Brot etwas platt zu drücken. Hat bei mir letztens auch ganz gut funktioniert. Nun aber viel Spaß beim nachmachen.

Das braucht ihr für die türkische Fladenbrotpizza

Für 2 Fladenbrotpizzen

  • 1 Fladenbrot (Wir hatten „Tschnef“. Das ist super dünn und eignet sich deshalb super.)

Für die Hackfleischmischung:

  • 250g Rinderhack
  • 1EL Tomatenmark
  • 1-2 EL passierte Tomaten oder 1 kleingehackte gehäutete Tomate
  • 1/2 kleingeschnittene Zwiebel
  • 1 kleingeschnittene Zehe Knoblauch
  • Salz/Pfeffer

Topping

  • 1/4 Gurke
  • 1 Tomate
  • Petersilie
  • Minze
  • Zitrone
  • 4EL Joghurt
  • 1 prise Zucker
  • Salz
  • 1/2 kleingeschnittene Zehe Knoblauch

So bereitet ihr die türkische Fladenbrotpizza zu:

  1. Gebt den Joghurt in eine Schüssel und vermischt ihn mit der halben Knoblauchzehe, Salz und etwas Zucker. Stellt die Mischung zur Seite und lasst sie so lange wie möglich ziehen. Schneidet die Gurke einmal länglich durch und entfernt das Kerngehäuse. Schneidet die Gurke sowie die Tomaten in Stücke und stellt beides zur Seite.
  2. Heizt den Backofen auf 250Grad Umluft vor. Gebt alles für die Hackmischung in eine Schüssel und knetet es ordentlich durch. Am Ende solltet ihr eine nicht wirklich feste, fast schon streichbare Masse haben, die man ohne fest drücken zu müssen auf dem Fladenbrot verteilen kann. Sollte sie noch zu fest sein, gebt noch etwas von den passierten Tomaten hinzu.
  3. Schneidet das Brot in zwei Scheiben und verteilt die Hackmischung gleichmäßig auf der ganzen Fläche. Die Mischung sollte nicht zu dick aufgetragen werden, weil das Fleisch dann nicht knusprig wird, sondern eher gekocht wird. Schiebt die Pizza für 5 Minuten in den Ofen.
  4. Holt die Pizza aus dem Ofen und toppt sie mit den geschnittenen Tomaten, der geschnittenen Gurke, Knoblauchjoghurt, Minze, Petersilie und Zitrone.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Notify of