Veganer Gemüseeintopf – Schnell wieder gesund werden

Von tellerabgeleckt
0 Kommentare
Veganer Gemüseeintopf

Leute, ich liege flach und will heute am liebsten nicht mehr von der Couch aussehen. Netflix hab ich gleich durch und Youtube ist als nächstes dran. So langsam meldet sich aber der Hunger und ich bräuchte mal was zu Essen. Um fit zu werden helfen meiner Meinung nach am besten Suppen, Eintöpfe bzw kräftige Brühen und deshalb mache ich mir heute auch einen unschlagbaren veganen Gemüseeintopf.

Wieso ein veganer Gemüseeintopf?

Wie bei vielen Dingen glaube ich auch bei der Ernährung an den gesunden Mittelweg. Ich möchte mich nicht komplett vegan bzw. vegetarisch ernähren, weil ich Fleisch gerne mag und die dauerhafte vegane Ernährung bei einem Test nicht so gut vertragen habe. ABER das heißt ganz bestimmt nicht, dass ich jeden Tag Fleisch esse. Meist ernähre ich mich Montag – Freitag vegetarisch bzw. vegan und esse dann am Wochenende Fleisch. Und wisst ihr, bei welchen Gerichten wir meiner Meinung nach am besten ohne Fleisch auskommen? Suppen und Eintöpfe. 0,0 brauche ich da Fleisch drin. Linseneintopf, Kartoffelsuppe, Graupensuppe oder eben Gemüseeintopf braucht bei mir kein Fleisch und oft auch keine Milchprodukte, also sind sie super einfach vegan. In meinem Fall gut fürs Klima und und gut für mich.Rezept veganer Gemüseeintopf

Die Brühe macht den Unterschied

Gerade bei Eintöpfen und Suppen lohnt es sich total, die Brühe selber zu machen. Natürlich kann man auch dieses gekörnte Zeug nehmen, aber das kommt auf keinen Fall an eine frische Gemüsebrühe ran, Leute. Da liegen echt Welten zwischen. Bei uns ist es mittlerweile Tradition geworden, dass wir jeden Sonntag eine Gemüsebrühe für die Woche kochen. Man kann sie einfach immer gebrauchen. Ob für Soßen, Eintöpfe, Risotto oder Suppen. Die Basis ist meist eine gute Brühe.

Kleiner Tipp von uns: Sammelt die Gemüseabschnitte, die ihr über die Woche so habt, in einem Beutel und friert diesen dann ein. Wenn ihr die Brühe dann kocht, könnt ihr die Abschnitte dazu werfen. So landen sie nicht einfach im Müll, sondern bringen zusätzlichen Geschmack in die Brühe.

So, ich bin dann jetzt mal weg und wünsch ein viel Spaß mit dem Rezept 🙂

Das Gemüse in dem Eintopf könnt ihr natürlich beliebig austauschen.

 

Veganer Gemüseeintopf

Veganer Gemüseeintopf

Leute, ich liege flach und will heute am liebsten nicht mehr von der Couch aussehen. Netflix hab ich gleich durch und Youtube ist als nächstes dran. So langsam meldet sich aber der Hunger und ich bräuchte mal was zu Essen.… fitfood Veganer Gemüseeintopf European Print This
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Zutaten

      • 1-2 Zwiebeln
      • 1 Zehe Knoblauch
      • 1 Stück Ingwer
      • etwas Chili
      • 1 Liter Gemüsebrühe
      • 1 Möhre
      • 1 halber kleiner Sellerie
      • 500g festkochende Kartoffeln
      • 2 Handvoll Erbsen
      • etwas Spitzkohl oder anderen Kohl
      • 1EL Weißweinessig oder anderen Essig
      • Salz/Pfeffer/Öl

Zubereitung

  1. Erhitzt 3EL Öl in einem Topf und schwitzt darin eine kleingeschnittene Zwiebel, 1 Zehe kleingeschnittenen Knoblauch, Chili und kleingeschnittenen Ingwer an. Nach etwa 2 Minuten könnt ihr die Mischung mit der Gemüsebrühe angießen und geschälte, kleingeschnittene Kartoffeln dazugeben. Lasst das Ganze bei mittlerer Hitze mit einem Deckel köcheln.
  2. Nach etwa 5 Minuten könnt ihr die in Scheiben geschnittene Möhre und den in Würfel geschnittenen Sellerie dazugeben. Würzt das ganze mit Salz und Pfeffer und lasst es köcheln, bis das Gemüse zu 90% gar ist. Die letzten zwei Minuten kommen dann nämlich noch die Erbsen und der geschnittene Kohl dazu. Jetzt noch mit etwas Essig verfeinern und fertig ist der Gemüseeintopf.

 

 

 

 

 

 

Veganer Gemüseeintopf

 

0 Kommentare
0

Das könnte dir auch gefallen

Schreib einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Akzeptieren Weiterlesen